Atrac Advanced Lossless files zu original Cd brennen

Alles Rund um SonicStage, SimpleBurner, OpenMG, BeatJam & Co.

Moderator: Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bo0zZe
MD-Elite
MD-Elite
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 31. Januar 2010, 18:37

Atrac Advanced Lossless files zu original Cd brennen

#1 Ungelesener Beitragvon bo0zZe » Sonntag 12. März 2017, 09:31

Hi
ich habe mir jede Menge AAL 256kb/s files erstellt und wollte die jetzt auf CD brennen in originaler Qualität.
Dadurch habe ich ja dan die tags mit drauf und kann mir MDs aufnehmen inkl text.
Wenn ich jetzt in SoS die Ordner klicke und auf CD erstellen gehe klappt das auch.
Die Frage ist -> sind die dann von dem beiden Quelldateien , sprich der komprimierten A3+ 256 & den Daten zur CD quali erstellt oder hat der mir quasi nur nen encode gemacht von A3+ -> CD ?

Hat da jemand ne Ahnung.. ?

Gruss


:Himd:6 x NH 600 - 5x NH700 - 2 x NH900 - 2x NH1 - 3x RH910 - RH10 - 2x DH10P - 4x RH1 & 1x M200- - MZ-EH930 - MZ-NH3D
Sony zuviele :D
Sharp DR420 - DR470 - 4x DR580 - MD-DS70

Benutzeravatar
Numinos
technischer Administrator
technischer Administrator
Beiträge: 2051
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 01:34

Re: Atrac Advanced Lossless files zu original Cd brennen

#2 Ungelesener Beitragvon Numinos » Sonntag 12. März 2017, 18:39

Gute Frage, man würde ja von Lossless ausgehen. Probiere es mal mit AAL Dateien mit 48kbps, den Unterschied dürfte selbst ein Schwerhöriger bei der meisten Musik heraushören.


~ MiniDisc zu Hause: AKG K601 verstärkt durch Bravo Audio Ocean am Sony MDS-JB930QS mit zuschaltbarem Sony SEQ-411
- sekundär: AKG K240 Monitor 600Ohm verstärkt durch Musical Fidelity V-CAN II am Kenwood DMF-3020
Plattenspieler: Sony PS-LX250H
Kompaktkassetten-Deck: Denon DR-M11


~ MiniDisc mobil: AKG K450 am Sharp MD-DR470 bzw. :himd: mit Sony MZ-RH1/Sony MZ-NH900
- sekundär Sony Vaio Pocket VGF-AP1L


Warum MD? * Ich rette verlorene MD-Aufnahmen! * QHiMDTransfer statt SonicStage


Letzte Profil-Aktualisierung: 11.02.2017

Benutzeravatar
bo0zZe
MD-Elite
MD-Elite
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 31. Januar 2010, 18:37

Re: Atrac Advanced Lossless files zu original Cd brennen

#3 Ungelesener Beitragvon bo0zZe » Dienstag 14. März 2017, 20:38

Ja die Idee ist gut. Ich hab es noch nicht probiert...
Was mich gewundert hatte ist das SOny ja damit geworben hatte das es so funnktioniert man aber dann nirgends irgendeinen Hinweis darauf findet wie das zu handhaben ist.
Ich wusste bislang nur das man beim hören mit SoS dann die CD Quali abspielt ; d.h. die beiden container mit A3+ und dem Rest abgespielt werden.
Mir ist jedenfalls vor dem brennen als die Dateien schon rübergeschoben waren aufgefallen das die CD files manchmal 5-10 MB grösser waren.
Das deutet ja schon in die richtige Richtung ; aber sollte es nicht mehr Differenz sein ? A3+ ist doch effizienter als SP und das wird ja schon auf 1/5 reduziert gegenüber der CD Datenratte
Naja ich werde mal den Test machen wie du meintest mit dem A3+ 48 kb file

Wenn wir mal ehrlich sind ist das doch der beste Weg um CDs auf MD in SP aufzunehmen , parallel die Files platzsparend und vor allem jederzeit ohne erneute kodierung auf :Hi-MD: übertragen zu können.
Das schönste ist natürlich das man direkt die Tags auf der CD ha.Durch den Control A1 II vom CD->MD wird das beim aufnehmen ja mit übertragen.
Einziges Manko hierbei : Der Albumname wird von SoS durch das Importdatum oder Brenndatum ersetzt obwohl der Titel vorhanden war. Hierzu habe ich in den Settings keine Möglichkeit gefunden das zu ändern.
Bleibt der also noch von Hand zu betiteln , damit kann ich leben.Schliesslich habe ich mir schon ne Menge tipperei erspart und ohne Qualitätsverlust (hoffentlich) eine SP Aufnahme bekommen.


Gruss


:Himd:6 x NH 600 - 5x NH700 - 2 x NH900 - 2x NH1 - 3x RH910 - RH10 - 2x DH10P - 4x RH1 & 1x M200- - MZ-EH930 - MZ-NH3D
Sony zuviele :D
Sharp DR420 - DR470 - 4x DR580 - MD-DS70

Benutzeravatar
Numinos
technischer Administrator
technischer Administrator
Beiträge: 2051
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 01:34

Re: Atrac Advanced Lossless files zu original Cd brennen

#4 Ungelesener Beitragvon Numinos » Dienstag 14. März 2017, 21:41

Zu Archiverungszwecken ist es zweifelsohne die beste Methode, wenn Hi-MD oder weitere ATRAC3plus-fähigen Player verwendet werden. Da ich aber noch haupsächtlich die MD nutze (Hi-MD derzeit viel im Alltag, d.h. mobil mit gewissen Lieblingsbands-/Alben in 352kbps) ist es für mich weniger relevant gewesen, auch, da ich mit SoundForge Audio Studio 9.0 encodiere ("hohe Encodierqualität" auch bei non-CD Quellen, und leider muss bekanntlich einiges an Musik etwas runtergepegelt werden, wenn das Mastering zu schlecht ist). Ich glaube auch, dass genannte SoundForge Audio Studio Version kein AAL unterstützt, versucht habe ich es zugegeben noch nicht.


~ MiniDisc zu Hause: AKG K601 verstärkt durch Bravo Audio Ocean am Sony MDS-JB930QS mit zuschaltbarem Sony SEQ-411
- sekundär: AKG K240 Monitor 600Ohm verstärkt durch Musical Fidelity V-CAN II am Kenwood DMF-3020
Plattenspieler: Sony PS-LX250H
Kompaktkassetten-Deck: Denon DR-M11


~ MiniDisc mobil: AKG K450 am Sharp MD-DR470 bzw. :himd: mit Sony MZ-RH1/Sony MZ-NH900
- sekundär Sony Vaio Pocket VGF-AP1L


Warum MD? * Ich rette verlorene MD-Aufnahmen! * QHiMDTransfer statt SonicStage


Letzte Profil-Aktualisierung: 11.02.2017


Zurück zu „NetMD / Hi-MD-Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste