Info für nicht-windowsbasierende OS (nur Status, keine Lösg)

Elektronik rund um den und am (Hi-)MD-Walkman

Moderatoren: MD-Sammler, Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
indeego
Administrator
Administrator
Beiträge: 10149
Registriert: Dienstag 23. April 2002, 18:30

Info für nicht-windowsbasierende OS (nur Status, keine Lösg)

#1 Ungelesener Beitragvon indeego » Donnerstag 17. Juli 2003, 15:20



* Fragen zu MD / Hi-MD? Nutzt den MD / Hi-MD F.A.Q.
* auf Twitter folgen: @minidiscforum
* Bitte benutzt den Bild-Button, um Posts nachträglich zu editieren.

MD-XXL

MDTitle unter Linux

#2 Ungelesener Beitragvon MD-XXL » Freitag 6. Oktober 2006, 13:18

An alle Betitelungs- und Net-MD-Frustrierten!

Die meisten von euch haben kiloweise MP3s auf dem Rechner und möchten diese auf ihr MD-Deck bekommen. Natürlich möglichst einfach, ohne die Titel auf der Fernbedientastatur bzw. an den Tasten des portablen Players stundenlang hineinzuhämmern. Bisher habe ich ein Net-MD-Gerät benutzt, bis mir SonicStage mal eine MD einfach gelöscht hat, weil die Titel nicht seiner Datenbank gespeichert waren.
Da hat es mir echt gereicht und ich war froh, als ich von "MDTitle" erfahren habe (http://mdtitle.sourceforge.net).
Für alle, die ein herkömmliches Sony MD-Deck besitzen, ist dies eine wirklich gute Lösung. Es handelt sich um ein Plugin für XMMS, dem Winamp-Gegenstück unter Linux. Das heißt man lädt seine MP3-Titel in XMMS und wählt die Titel aus, die man auf MD gespielt haben möchte. MDTitle startet Aufnahme und Wiedergabe selbsttätig und setzt über Fernbedien-Codes die Trackmarks und sendet die IR-Befehle zum Betiteln der MDs an das Deck aus. Man kann damit also praktisch MP3s ans Deck überspielen und gleichzeitig MDs betiteln, ohne den Finger zu krümmen, denn die Titel werden ja von den Mp3-Titeln übernommen.

Voraussetzungen: Linux-PC mit grafischer Oberfläche (Xfree) sowie einem seriellen Infrarot-SENDER. Das schreibe ich extra groß, denn es muss nun mal ein Sender sein, kein Empfänger. Der Sender muss mit LIRC (Linux Infrared Control) arbeiten können. Für knapp 26 Euro bekommt man unter folgender Adresse einen seriellen IR-Transceiver (d.h. also Sender UND Empfänger):
http://iguanaworks.net/ir/
oder eine Luxusausführung aus Deutschland für das 8-fache an Teuros unter:
http://www.irtrans.de

Wenn LIRC unter Linux eingerichtet, XMMS und das MDTitle Plugin installiert sind, kann es direkt losgehen.

Viel Spaß beim Testen,
Andreas (der gerade dabei ist, MDTitle für andere Decks bzw. MD-Stereoanlagen weiter zu entwickeln)




Zurück zu „Selbstgebasteltes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste