Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

Elektronik rund um den und am (Hi-)MD-Walkman

Moderatoren: MD-Sammler, Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Langnase
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5365
Alter: 57
Registriert: Sonntag 19. März 2006, 22:53

#21 Ungelesener Beitragvon Langnase » Samstag 15. März 2008, 15:14

Hmh, wer das Basteltalent hat... für den ist dies wohl kein Ding!
Mein OKM hat mich bei eBay 98,- gekostet, später habe ich das gleiche bei unserem Sponsor für 68,95 gefunden. Und Ärgern...
Nichtsdestowenigertrotz, das OKM ist schon ein geniales Teil und der Kopfeffekt ist schon sehr hörenswert, ausserdem ist es sehr empfindlich, man muß sehr vorsichtig aussteuern.


Wer mit der Herde zieht sieht nur Ärsche

Lauscher
MD-NeuUser
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 16:16

#22 Ungelesener Beitragvon Lauscher » Samstag 15. März 2008, 15:49

Langnase hat geschrieben:ausserdem ist es sehr empfindlich, man muß sehr vorsichtig aussteuern.

Ja, das merk ich gerade bei meinen ersten Geh-(Aufnahme-)Versuchen. Die automatische Aussteuerung des RH1 ist sogar für Klavieraufnahmen kaum zu gebrauchen. Die Aufnahme klingt sofort leicht verzerrt.



dirkhb
MD-Experte
MD-Experte
Beiträge: 910
Alter: 56
Registriert: Dienstag 12. September 2006, 04:47

#23 Ungelesener Beitragvon dirkhb » Samstag 15. März 2008, 20:57

Lauscher hat geschrieben:
Langnase hat geschrieben:ausserdem ist es sehr empfindlich, man muß sehr vorsichtig aussteuern.

Ja, das merk ich gerade bei meinen ersten Geh-(Aufnahme-)Versuchen. Die automatische Aussteuerung des RH1 ist sogar für Klavieraufnahmen kaum zu gebrauchen. Die Aufnahme klingt sofort leicht verzerrt.


Hallo,
automatische Aussteuerung dürfte für Klavieraufnahmen auch nicht so recht passend sein. Die einzelnen Anschläge sind sehr impulsiv, in den Pausen dazwischen regelt die Automatik hoch und kann bei Anschlag des Tons nur beschränkt schnell herunterregeln. Zudem wird in den Pausen der Rauschpegel mit angehoben. Manuelles Aussteuern dürfte in jedem Fall die besseren Ergebnisse bringen, unabhängig von den Mikrofonen.

Grüße,
Dirk


Decks: Yamaha MDX-9, MDX-595, Sony MDS-JE520, MDS-JE530, MDS-JE640, MDS-JB930, MDS-PC3, Tascam MD-350
Portables: Sharp MD-MS100, MD-MS200, MD-S301, MD-MS721, MD-DR470, MD-DR77, Sony MZ-E40, MZ-R30, MZ-R50, MZ-R900, MZ-R909, MZ-E900
Compact Cassette: Nakamichi BX-125E, Sony TC-D5Pro
Reel-to-Reel: Teac A-2300SX

Andy386
MD-NeuUser
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 16:21

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#24 Ungelesener Beitragvon Andy386 » Montag 24. November 2008, 10:39

Ich hol das Thema mal aus der Versenkung...
Könnte jemand mal Konzertaufnahmen seiner Selbstbaumicros hochladen ?
Wenn ich wieder zuhause bin, lade ich dann mal meine OKMII-Rock-Aufnahmen hoch.



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#25 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Montag 24. November 2008, 14:07

Da muss ich dich leider enttäuschen. Denn das Hochladen von Konzertaufnahmen ist (solange es sich nicht um selbst komponierte Musik handelt) nach dem Urheberrechtsgesetz illegal und damit unter keinen Umständen zulässig. Entsprechende Links oder Dateianhänge werden unverzüglich gelöscht.

Schon die Aufnahme an sich ist ohne Zustimmung der Rechteinhaber (Komponist, Musiker, Plattenfirma) nicht rechtmäßig.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Benutzeravatar
al3x
MD-Amateur
MD-Amateur
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 27. November 2007, 22:17

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#26 Ungelesener Beitragvon al3x » Dienstag 25. November 2008, 20:36

wo kein Richter, da kein Kläger :pepper:


- Aus Faulheit resultiert Dummheit -

peter-hifi
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 2. November 2006, 17:50

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#27 Ungelesener Beitragvon peter-hifi » Dienstag 25. November 2008, 20:42

.
Zuletzt geändert von peter-hifi am Montag 4. Januar 2010, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#28 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Dienstag 25. November 2008, 20:47

al3x hat geschrieben:wo kein Richter, da kein Kläger :pepper:

Denkst du. :häh: Schon mal was von Forenhaftung und Abmahnungen gehört? Falls nicht, gib die Begriffe mal bei einer bekannten Suchmaschine ein. Du darfst nicht vergessen, dass dieses Forum öffentlich und für jedermann (also auch für die einschlägigen Anwälte) zugänglich ist - und das 24/7/365.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Andy386
MD-NeuUser
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 16:21

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#29 Ungelesener Beitragvon Andy386 » Mittwoch 26. November 2008, 03:01

Sorry, ich wollte nicht zu illegalen Aktivitäten aufrufen !
Hat mich nur mal interessiert, ob die Selberbauer auf eine ähnliche Qualität kommen.



ruebyi
MD-Amateur
MD-Amateur
Beiträge: 120
Alter: 31
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 15:00

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#30 Ungelesener Beitragvon ruebyi » Mittwoch 4. Februar 2009, 17:22

Darf ich mal Fragen, wie ihr die Kabelgeräusche dämmt?
ich habe immer das Problem wenn ich die Kabel an der Kleidung trage, dass die Geräusche mit aufgenommen werden wenn die scheuern (bei InEars nennt man das Mirkrofonie Effekt).
Bei Konzerten wo ich Platz habe kann ich die Mikros einfach hinlegen, aber das geht halt nicht immer ...


MZ-NH900, MZ-NH600, Aiwa AM - NX1
AKG-K271, Shure SE 110, Creative EP630

Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Originalkopf-Mikrofon - Selbstbau für 7,28 Euro

#31 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Samstag 25. Juli 2009, 00:34

Da der Download-Link zur Testaufnahme schon seit längerem abgelaufen war, habe ich sie mal als Dateianhang an das Eingangsposting angehängt.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R


Zurück zu „Selbstgebasteltes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste