MD versus

Diskussion über die neuen (nicht nur) mobilen digitalen Recorder mit Flashspeicher oder Festplatte

Moderator: Team

Nachricht
Autor
joseph
MD-NeuUser
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 20:07

MD versus

#1 Ungelesener Beitragvon joseph » Montag 2. November 2009, 18:36

Hallo!

Da ihr euch schon sicher seit jahren mit der digitale aufnahmewelt
beschäftigt und ich da wirklich keine ahnung habe, bin ich auf einige sehr
informative beiträge im Forum gestoßen.

Daher habe ich eine Frage an alle: Mein net md mzn710 von sony der ein
älteres modell ist, kann ja wie aus dem forum zu entnehmen ist, keine vom
line in eingang aufgenommene songs auf eine festplatte eines Pc übertragen.
Das gerät wird auch interessanterweise nicht vom Win xp als usb anschluß
erkannt. Man kann also auch nicht ohne sonic stage arbeiten. So werde ich
mich leider von diesem veralterten system der MD verabschieden müssen. Die
neuen hi-md player sind ja auch sehr teuer. 300€!

eine alternative wäre für mich der cowon D2+, 4GB, + line in kabel um 117€

audioformate:

MP3: MPEG 1/2/2.5 Layer 3, ~320kbps, ~48KHz, Mono/Stereo
OGG: ~Q10, ~44.1KHz, Mono/Stereo
FLAC: Compression Level 0 ~ 8, ~44.1KHz, Mono/Stereo
WAV: ~48KHz, 16bit, Mono/Stereo
APE: Normal, Schnell, 16 Bit, Version 3.93 oder höher
AA (Audible): Formate 2,3,4
WMA: ~320kbps, ~48KHz, Mono/Stereo??

aufnahmeformat:

WMA, 32 ~ 256Kbps Aufnahme und Wiedergabe?? Wieso der unterschied?

Kann dieses gerät mit meinem Md player in der Tonqualität SP mithalten,
wenn nicht welche, alternative habe ich? Kann man unterschiede mit dem kopfhörer erkennen?

Die original cds klingen ja auch nicht immer sehr überzeugend, da hat
eine platte von früher oft mehr dynamikumfang gehabt.

Ich brauche radio, line-in und usb, da ich in der nacht oft songs aus
dem radio aufnehme.

link: http://www.cowon-germany.com/?page=prod ... b=techdata

Danke für eure Bemühung im Voraus

Joseph



Benutzeravatar
Numinos
technischer Administrator
technischer Administrator
Beiträge: 2055
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 01:34

Re: MD versus

#2 Ungelesener Beitragvon Numinos » Montag 2. November 2009, 19:37

Die Abspielformate selbst sind schon mal top (fehlt nur noch Musepack), aber FLAC und OGG-Vorbis unterwegs ist schonmal 'ne feine Sache. Von WMA würde ich eher abraten, klangtechnisch ist es in etwa gleichauf mit LP2 bei hoher Bitrate (=ATRAC3 mit 132 kbps), wobei mir subjektiv ATRAC3 da noch etwas besser gefällt. Mit den besagten Aufnahmen sind aber afair nur der Mikrofon-Eingang oder ggf. ein analoger Line-In gemeint, von einem digitalen Line-In wie bei den meisten MD Recordern weiß ich nichts.

Bzw. wenn sich die Möglichkeit bietet, direkt per PC das Gerät zu bespielen, dann ist das letztendlich der praktischste und einfachste Weg, um bspw. CDs abzuspielen. Als Wiedergabeformat würde ich OGG Vorbis mit q0.5 (~192 kbps) empfehlen, am besten mit dem aotuv-encoder konvertiert. Das dürfte einen sehr cd-nahen Klang haben, der unterwegs absolut nicht mehr von der CD zu unterscheiden ist. Falls es aber doch echte CD-Qualität sein sollte, nimmst du FLAC mit Kompressionsstufe 8 (FLAC funktioniert im Prinzip wie zip oder andere Kompressionsverfahren; es werden überflüssige Nullen (Redundanzen) entfernt, wodurch nur noch 1en, der eigentliche Inhalt, übrig bleiben. Eine Audio-CD die in WAV ca. 700 MB groß ist, dürfte bei FLAC mit Stufe 8 rund 370 MB groß sein, bei gleicher Qualität.

//edit: Ich verschiebe btw. mal den Thread in den "Alternativen zur (Hi-)MD"-Bereich, weil du ja direkt nach alternativen Geräten Ausschau hälst.


~ MiniDisc zu Hause: AKG K601 verstärkt durch Bravo Audio Ocean am Sony MDS-JB930QS mit zuschaltbarem Sony SEQ-411
- sekundär: AKG K240 Monitor 600Ohm verstärkt durch Musical Fidelity V-CAN II am Kenwood DMF-3020
Plattenspieler: Sony PS-LX250H
Kompaktkassetten-Deck: Denon DR-M11


~ MiniDisc mobil: AKG K450 am Sharp MD-DR470 bzw. :himd: mit Sony MZ-RH1/Sony MZ-NH900
- sekundär Sony Vaio Pocket VGF-AP1L


Warum MD? * Ich rette verlorene MD-Aufnahmen! * QHiMDTransfer statt SonicStage


Letzte Profil-Aktualisierung: 11.02.2017


Zurück zu „Alternativen zur (Hi-)MD“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast