Infos zum Tascam DR-07

Diskussion über die neuen (nicht nur) mobilen digitalen Recorder mit Flashspeicher oder Festplatte

Moderator: Team

Nachricht
Autor
eisenwolf
MD-NeuUser
Beiträge: 8
Registriert: Montag 28. Mai 2007, 09:43

Infos zum Tascam DR-07

#1 Ungelesener Beitragvon eisenwolf » Sonntag 8. Februar 2009, 13:54

Ich finde im Forum nichts zu Erfahrungen mit dem Tascam DR-07. Überlege, das Gerät als Ersatz oder Ergänzung zum RH 1 zu kaufen. Verwendungszweck: Möglichst hochwertige Live-Aufnahmen mit externem Mic.



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Infos zum Tascam DR-07

#2 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Dienstag 10. Februar 2009, 20:30

eisenwolf hat geschrieben:Ich finde im Forum nichts zu Erfahrungen mit dem Tascam DR-07.


Kein Wunder, denn das Gerät kam ja erst im Januar heraus und dürfte daher noch nicht allzu viele Besitzer gefunden haben. Ich kannte es bis jetzt jedenfalls nicht. Habe mal gegeoogelt und dabei u.a. diesen Testbericht gefunden.

Der Recorder soll offenbar im Billigsegment dem Zoom H2 Konkurrenz machen.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Infos zum Tascam DR-07

#3 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Dienstag 10. Februar 2009, 20:58

Offenbar hat Tacam aus den Fehlern beim DR-1 gelernt und setzt nun auf den Betrieb mit AA-Batterien. Das Problem mit dem Griffschall ist dagegen offensichtlich geblieben, aber das betrifft ja auch die anderen Hersteller.

Interessant finde ich, dass man bei dem Gerät ein Kernfeature der MD übernommen hat:

audiotranskrtion.de hat geschrieben:WAV Aufnahmen kann man nachträglich sogar teilen und damit unliebsame Passage herauslöschen oder Sequenzen erstellen.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

eisenwolf
MD-NeuUser
Beiträge: 8
Registriert: Montag 28. Mai 2007, 09:43

Re: Infos zum Tascam DR-07

#4 Ungelesener Beitragvon eisenwolf » Mittwoch 11. Februar 2009, 18:14

Vielen Dank für den aufschlussreichen Test. Darüber hinaus wären natürlich praktische Erfahrungen von Besitzern auch noch recht interessant.



pafnuzzi

Re: Infos zum Tascam DR-07

#5 Ungelesener Beitragvon pafnuzzi » Mittwoch 11. Februar 2009, 20:00

Was man leider nicht findet in dem Test ist eine Aussage über die Qualität des internen mic preamps :(



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: Infos zum Tascam DR-07

#6 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Mittwoch 11. Februar 2009, 22:04

eisenwolf hat geschrieben:Vielen Dank für den aufschlussreichen Test. Darüber hinaus wären natürlich praktische Erfahrungen von Besitzern auch noch recht interessant.


Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

1) Kaufen, testen, einen Bericht schreiben und hier veröffentlichen.
2) Warten, bis ein anderes Forenmitglied das Gerät kauft, tetstet und einen Bericht schreibt.
3) Nach anderen Quellen im Netz Ausschau halten, denn vielleicht hat anderswo schon jemand etwas über das Gerät geschrieben. Google ist dir sicher ein Begriff. Für die Meldung entsprechender Funde sind wir natürlich jederzeit dankbar. :zwinker:


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R


Zurück zu „Alternativen zur (Hi-)MD“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste