iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

Diskussion über die neuen (nicht nur) mobilen digitalen Recorder mit Flashspeicher oder Festplatte

Moderator: Team

Nachricht
Autor
Andy386
MD-NeuUser
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 16:21

iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#1 Ungelesener Beitragvon Andy386 » Montag 15. Dezember 2008, 13:34

Ich hätte gerne ein Gerät zum Konzertmitschnitt. Sollte etwas sein, als mein jetziger MD-Player SR50 (10x8x2,3 cm) ist.
Nach einiger Überlegung, denke ich, dass es das beste für meinen Geldbeutel wäre ein gerockboxter mp3-player zu kaufen.
Da die meisten der bei rockbox.org angegebenen Geräte nicht über einen line-in/mic-in verfügen, bleibt scheinbar "nur" noch die Wahl zwischen Geräten von Cowon X5?/M3? und iriver H1xx/H3xx... oder hab ich was übersehen?
Könnte ich bei jedem Gerät einen Umbau auf CF-Karten vornehmen, wie es auf taperssection.com beschrieben ist, oder klappt das nur mit dem H120?



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#2 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Montag 15. Dezember 2008, 20:47

Da es sich nicht um eine MD-bezogene Frage handelt, habe ich den Thread ins passende Forum verschoben. ;)

Den iriver H120 habe ich als ziemlich dicken und schweren Metallklotz in Erinnerung, der m.E. hinsichtlich Größe und Gewicht wenig Vorteile gegenüber dem Sharp MD-SR50 bringt. Den Cowon X5 halte ich für schlichtweg ungeeignet, da sein Line-in nur über einen wackligen Plastikadapter zugänglich ist und er keinen Mic-in hat. Siehe auch iriver h120/ iaudio X5L zum tapen.... Bliebe also nur der iriver, falls du mit der Größe leben kannst. Andere MP3-Player mit brauchbarer Aufnahmefunktion gibt es m.E. nicht.

Edit: Hier ein Vergleichsbild RH1/H120 von Arni99 aus dem Nachbarthread:
http://img158.imageshack.us/img158/4858 ... 002oj4.jpg

Wenn es wirklich kompakt sein soll, sind (Hi-)MD-Geräte noch immer unschlagbar. Ein MZ-NH900 oder MZ-NH1 sollte mit etwas Sparen evtl. auch für dich erschwinglich sein. Mit etwas Glück bekommt man diese Topmodelle der 1. Hi-MD-Generation schon für ca. 150 €.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Andy386
MD-NeuUser
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 16:21

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#3 Ungelesener Beitragvon Andy386 » Dienstag 16. Dezember 2008, 16:04

ok, danke für die Informationen und den Link !
Ich hab jetzt noch den Soundman DR2 im Auge...
mir genügt eigentlich schon mp3 in 256kBit...
Gibt es irgendwelche ungünstigen Dinge bei dem Gerät ?
(bis auf die 2GB eingebauten Speicher)

@PN: die meisten professionellen Aufnahmegeräte sind mir viel zu gross und zu teuer



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#4 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Dienstag 16. Dezember 2008, 16:28

Andy386 hat geschrieben:Ich hab jetzt noch den Soundman DR2 im Auge...
mir genügt eigentlich schon mp3 in 256kBit...
Gibt es irgendwelche ungünstigen Dinge bei dem Gerät ?


Vergiss das Spielzeug besser...

http://www.minidiscforum.de/forum/viewtopic.php?f=28&t=16677
http://www.minidiscforum.de/forum/viewtopic.php?f=28&t=16965


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Andy386
MD-NeuUser
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. November 2008, 16:21

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#5 Ungelesener Beitragvon Andy386 » Dienstag 23. Juni 2009, 09:23

Danke für die Infos zum Soundman...

Da mein SR50 jetzt anfängt auseinanderzufallen (weiss jemand vielleicht, was die kleinen Schrauben für ein Typ sind ? *zu_SharpSony_schiel* ) wird die Frage wieder interessanter.

Jetzt hab ich jemandem der in den USA war, was von den iRivers erzählt, er hat mir einen H10 gebracht, der hat aber noch nicht mal Line-In ( :hair: )



Benutzeravatar
Einsteiger
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5312
Alter: 45
Registriert: Freitag 28. Januar 2005, 14:15

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#6 Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Dienstag 23. Juni 2009, 09:31

H1xx und 3xx wären die richtigen gewesen.


Sharp 4xMD-MS722;
Sony MZ-B10, MZ-S1
MZ-NH600b, MZ-NH700b, MZ-NH900s, MZ-NH1
MZ-RH10s
MZ-RH1b
Sony MDS-JB940QS/S und MXD-D4/B, Pioneer MJ-L5

Benutzeravatar
Arni99
MD-Profi
MD-Profi
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 19. April 2006, 16:18

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#7 Ungelesener Beitragvon Arni99 » Montag 29. Juni 2009, 16:09

Andy386 hat geschrieben:Danke für die Infos zum Soundman...

Da mein SR50 jetzt anfängt auseinanderzufallen (weiss jemand vielleicht, was die kleinen Schrauben für ein Typ sind ? *zu_SharpSony_schiel* ) wird die Frage wieder interessanter.

Jetzt hab ich jemandem der in den USA war, was von den iRivers erzählt, er hat mir einen H10 gebracht, der hat aber noch nicht mal Line-In ( :hair: )

suche auf ebay nach 160344155436 => noch 2 tage bis zum auktionsende!
iriver ihp-120
gibt nichts einfacheres als einen iriver ihp-120 mit rockbox-firmware (www.rockbox.org) zum tapen ;).
ist auch leichter zu "verstecken" und bedienungsfreundlicher als zB. ein MZ-RH1 HI-MD rekorder BEIM TAPEN...weiters kann er mehr als 94min unkomprimiert aufnehmen im gegensatz zu HI-MD rekordern.
aussteuern braucht man mit rockbox' "safety-clip" auch nicht, da dieses feature automatisch RUNTERREGELT (aber nicht mehr RAUF), falls Übersteuerung droht.
;)


recorders: SONY PCM-M10
mics: DPA 4061 omnis; SP-CMC-8 cardioids;
battery-box: SP-SPSB-9(12V)
photo/video: Panasonic DMC-ZS3

Benutzeravatar
Langnase
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5365
Alter: 57
Registriert: Sonntag 19. März 2006, 22:53

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#8 Ungelesener Beitragvon Langnase » Dienstag 30. Juni 2009, 12:42

Ich halte nach wie vor einen preisgünstigen (gebrauchten) MD Recorder für einen guten Kompromiss.
Die Laufzeiten sind hoch und die Medien billig, Wiedergabequlität nicht zu verachten.
Wer sich schon mit mp3 zufriedengibt :oops: :wah:


Wer mit der Herde zieht sieht nur Ärsche

most100@gmx.net
MD-NeuUser
Beiträge: 7
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 15:28

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#9 Ungelesener Beitragvon most100@gmx.net » Mittwoch 1. Juli 2009, 10:33

Quickinfo:
Artikel 160344155436 ist zu teuer. Gibt es schon für unter 120Euro.
Und ausserdem puscht er gewaltig, auf seinen eigenen Artikel. Siehe Gebotshistory -> "a***n( 9 )" oder "3***6( 0 )". Sind auch die gleichen die bei 160344155009 mitpuschen. Und wenn du dir seine abgelaufenen Verkäufe ansiehst, wirst Du sehen, dass die beiden immer mitbieten. -> eigenartig :zwinker:

have fUN -> D.



Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Re: iRiver, Cowon und Co - welcher passt ?

#10 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Mittwoch 8. Juli 2009, 00:43

Andy386 hat geschrieben:Da mein SR50 jetzt anfängt auseinanderzufallen (weiss jemand vielleicht, was die kleinen Schrauben für ein Typ sind ? *zu_SharpSony_schiel* ) wird die Frage wieder interessanter.


Ich bin mir nicht sicher, wie die Schrauben heißen. Du könntest aber mal bei einem Uhrmacher nach passenden Schrauben fragen. ;)


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R


Zurück zu „Alternativen zur (Hi-)MD“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste