Warum ich MD benutze

Forum für technische Details zu MD / Hi-MD sowie für allgemeine MD / Hi-MD Diskussionen

Moderatoren: TM, bo0zZe, Numinos, Team

Nachricht
Autor
Suprasius
MD-NeuUser
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 16:11

Re: Warum ich MD benutze

#81 Ungelesener Beitragvon Suprasius » Freitag 3. März 2017, 12:37

Das was der Threadersteller geschrieben hat, das ist jetzt mehr als 10 Jahre her, ist heute aktueller denn je. Hochwertige "vintage" Geräte werden zu Höchstpreisen in der Bucht gehandelt, es gibt anscheinend Käufer dafür. Auch ich bin ein MC Kassettenkind, Schallplatten mochte ich nie so richtig. Vor Allem wegen der kurzen Spielzeit einer Seite. Die CD fand ich die beste Erfindung die ich in meinem Hifi Leben miterleben durfte. Mein erster CD Player war ein CD100 von Philips. Habe ich immer noch. In der Hifi Hoch Zeit der CD mit fetten Geräten und dekadentem Aufbau fehlte mir das nötige Kleingeld um mir diese zuzulegen. Der Bucht sei dank, habe ich das in den letzten 18 Jahren alles nachholen können.

Mein Lieblings CD Player war und ist der Denon DCD 3300. Von Sony ist das der CDP-X707. Toll ist auch der Philips CD-880, aber eher die Technik, nicht die Gehäusequalität. DAT kam dann später und auch da ist ein sehr altes Gerät mein favourite one, der Sony DTC-1000. Danach kommen der Sony PCM-7040 und der JVD XD-Z1100. Minidisc kam dann noch etwas später und mein erster war ein Sharp Mid-Size Gerät was im Abverkauf für 220 DM zu haben war. Ich meine es war ein Sharp MD-RH1. Später kam dann noch ein Kenwood DM-9090 dazu, mit dem ich viele MDs augefnommen habe. Tja, mit dem Aufkommen der bespielbaren CD habe ich dann meinen DAT und MD Recorder abgegeben. Als ich dann irgendwann die Idee hatte alles zu streamen, hatte ich mir ein HTPC gebaut, alles wunderschon. Konnte ihn fernbedienen mit einer selbst designten Lösung. Toller Monitor mit Cover flow und zusätzlicher Tastatureingabe der Titel. Da habe ich alle meine CD Player verkauft. Und was war ein paar Monate später ?

Ich merkte ich, dieses auf den Bildschirm gestarre und aus einer Liste ausgewählte Musikhören machen mir überhaupt keinen Spass. Also wieder abgeschafft (muss so 2003 gewesen sein) und seitdem wieder angefangen zu sammeln. Ich brauche ein Gerät, möglichst hochwertig, mit hochwertigem Laufwerk (keinen mit "High End" CD-Rom Laufwerk angetriebenen Player für 8000 Euro), etwas mit Linearantrieb, Direktantrieb und was es sonst noch gibt. Ne tolle Aussteuerungsanzeige (welches Gerät hat so was heute noch) ist auch immer schon anzusehen. Und dann möchte ich den Anblick der Geräte, während ich Musik höre, einfach genießen.

Darum werde ich vermutlich auch noch 2027, wenn weitere 10 Jahre vergangen sind, dass gleiche Schreiben wie heute. Ein Hoch auf den Gerätekult !

So was wird es nicht mehr lange geben, das Streaming hat sich bereitsdurchgesetzt und die Hifi Geräte Zeit ist endgültig vorbei, bzw. wird sich nur noch in sehr kleinem Umfang am Markt halten. Das sehe ich an meinen Kindern, die machen alles mit dem Handy ...... :kotz:



Benutzeravatar
NoNameNeeded
MD-Freak
MD-Freak
Beiträge: 2728
Alter: 39
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 15:34

Re: Warum ich MD benutze

#82 Ungelesener Beitragvon NoNameNeeded » Donnerstag 8. Juni 2017, 05:19

Ja, der neue Trend ist wohl eindeutig Streaming.

WOBEI, es gibt teilweise schon auch einen Trend, zurück zu echten Tonträgern, zwar nicht zu MDs (das hätte mich auch sehr gewundert) aber zurück zu Platten.
Mittlerweile gibt es bei vielen großen Läden à la Saturn & Media Markt wieder eigene, immer größer werdende Plattenabteilungen und überall werden (billige) Plattenspieler verkauft.
Das ist schon ein bisschen mehr als Retro-Hype.

Zwar gehe ich nicht von einem dauerhaften Comeback der Schallplatte aus, aber einige Jahre wird die Platte dem Mainstream sicher erhalten bleiben.


In Verwendung: Sony MDS-W1, Sony MDS-S40, Sony MZ-NF520D
Die restlichen Geräte sind im Profil aufgeführt.

Benutzeravatar
Chimaera
MD-Amateur
MD-Amateur
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 10. April 2015, 09:57

Re: Warum ich MD benutze

#83 Ungelesener Beitragvon Chimaera » Donnerstag 8. Juni 2017, 07:56

Jub, als Fan/Sammler möchte man halt etwas in der Hand halten und da hat man bei einer LP einfach am Meisten zu halten ;)
Ich hoffe ja das auch die MC ein kleines Revival erleben wird - wobei ich das nicht wirklich glaube. Ich könnte mir zwar Vorstellen dass nochmals ein paar MCs als Extra wie bsw. bei Guardians of the Galaxy auf den Markt kommen, aber neue hochwertige Tapedecks oder gar nochmal einen neuer Sony Walkman wird's wohl nicht geben.
Schlicht und ergreifend weil die Technik bei MCs komplexer ist. Bsw. müßte man dann bei Dolby Lizensen für Dolbx b/c/s erwerben und auch die Laufwerke sind aufwendiger als bei einem Plattenspieler - Einfacher als bei einem Plattenspieler kann mans ja eigentlich kaum haben. Ein Motor dreht nen Teller und ne Nadel fährt die Rillen auf der Platte ab.

Das soll jetzt nicht böse klingen - aber so ein Plattenspieler ist halt recht einfach und kostengünstig auch in kleinen Stückzahlen zu bauen, ein MC Deck oder gar ein MD Deck ist da doch schon eine andere Nummer.

MD war/ist ja allerdings auch nicht das selbe wie ein Analoger Datenträger wie die LP oder die MC. MD ist ja nur so ne Art Diskette/SDkarte/USB Stick/MultimedaCard. Einfach ein Datenträger auf dem eine Datei gespeichert ist die man - hätte es nicht CopyProtection gegeben - einfach mal eben 1:1 von MD auf SD Karte schieben kann. Von daher hat die MD da nicht wirklich etwas eigenes wie Analoge Medien wie die LP zu bieten sondern ist einfach nur eins von Vielen Medien.

Spotify und co. sind aber halt aber auch einfach zu gut um Sie nicht zu nutzen. Noch nie war es so einfach Musik mitzunehmen wie heute. Hätte es sowas Anfang der 70er gegeben dann wäre die MC sehr schnell weg gewesen und die CD vermutlich erst gar nicht auf dem Markt angekommen.



Benutzeravatar
NoNameNeeded
MD-Freak
MD-Freak
Beiträge: 2728
Alter: 39
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 15:34

Re: Warum ich MD benutze

#84 Ungelesener Beitragvon NoNameNeeded » Donnerstag 8. Juni 2017, 21:29

Ich hatte vor MDs auch Kassetten(walkmans) als portable Abspielgeräte und zumindest ein kleines Revival erleben Kassetten sogar auch.
Allerdings ist es im Fall der Kassette wohl wirklich nur ein wohl schnell vorübergehender Retro-Hype.
Aber dennoch: Ein bisschen Kassetten-Nostalgie gibt's.
Gerade heute hat einer dieses Video gepostet:

https://www.youtube.com/watch?v=Qsm7HIYLONo


In Verwendung: Sony MDS-W1, Sony MDS-S40, Sony MZ-NF520D
Die restlichen Geräte sind im Profil aufgeführt.

Hwoarang
MD-Einsteiger
MD-Einsteiger
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 1. August 2015, 20:55

Re: Warum ich MD benutze

#85 Ungelesener Beitragvon Hwoarang » Freitag 6. Oktober 2017, 09:15

Nach gut 10 Jahren frische ich diesen Threat mal wieder auf, da ich als MD-Fan erster Stunde re-infiziert wurde.
Nach einem Umstieg in Hi-REs über einen sehr hochwertigem DAC stellte sich nach anfänglicher Begeisterung Langweile ein. Zu groß war die Bibliothek, zu oft wurde durch die Songs gezappt.
Eine LP oder Minidisc au-/einlegen und einfach genießen, da hat schon viele Jahre Freude gemacht und darum halte ich dran fest.



Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8675
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: Warum ich MD benutze

#86 Ungelesener Beitragvon Wulli » Freitag 6. Oktober 2017, 13:26

Richtig so, dranbleiben! :top: :sound: :top:


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?


Zurück zu „MD / Hi-MD / Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste