Mäßige Klangqualität am MDS-JE500

Standgeräte

Moderatoren: Maddin, Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MDAchim
MD-Süchtiger
MD-Süchtiger
Beiträge: 3026
Registriert: Montag 18. August 2003, 16:55

Re: Mäßige Klangqualität am MDS-JE500

#41 Ungelesener Beitragvon MDAchim » Montag 14. Mai 2018, 16:28

dirkhb hat geschrieben:...
Für Magnetbänder allgemein und Compactcassetten (CC) im Speziellen möchte ich dann doch mal ein Lanze brechen. Klar leiden sie als analoge Medien mehr unter der Zeit der Lagerung, es kommt zu leichtem Höhenverlust und zum Durchkopieren von einer Lage des Bandwickels zur nächsten... aber wegwerfen muss man da auch so schnell nichts, wenn die Bänder/CC von guter Qualität sind, vernünftig gelagert werden und vor allem auf hochwertigen, bandschonenden Geräten genutzt werden. Meine ältesten Spulenbänder sind 40 und meine ältesten CC 30 Jahre alt und immer noch sehr gut hörbar. Und es macht auch immer wieder Spaß, die antiquarische Technik zu nutzen, wenn MD mal zu modern sein sollte *g*.

Grüße,
Dirk

Genau Dirk, so sehe ich das auch. Meine alten TDK Metallbandkassetten klingen heute noch fast wie damals in den 80er. Würde sicher gutes geld bei Eb... machen mit denen.
Selbst meine alten Chrom Kassetten von Maxel klingen noch super.
Habe noch alte Eisenoxid Bänder aus den 70er, bei denen gibs quasi keine Höhen mehr...

mfg


Sony: MZ-RH1 MZ-DH10P MZ-RH10 MZ-RH910 MZ-RH710 MZ-NHF800 MZ-NH600 MZ-NH1 MZ-EH70 MZ-EH50 MZ-NF520D MZ-E310 MZ-N510 MZ-B10 MZ-N10 MZ-N910 MZ-N710 MZ-N707 MZ-R909 R909 R900 MZ-R70 MZ-R37 MZ-R50 MZ-R35 MZ-E20, MZ-R3 MZ-1 // Sharp: DR580 DR470 DR410 MT180 MT888 SR50 MT15 // Aiwa: NX9 NX1 F70, AIWA AM-F3 HX400 // Panasonic: MJ55D blau MR200 // JVC: XM-R70 XM-PX3 // Kenwood: DMC-G7R //
MD-105FX Hi-MD/MDS-JA333ES/MXD-D5C/MDS-JE780/MDS-JE640/MZ-R5ST/MDS-JE510 / Aiwa CSD-MD5 / Sony ZS-M1 / Casio ZD-1 / JVC UX-A70MDR
C8500R/C670/66XLP/XA-C30/connects2

Benutzeravatar
NoNameNeeded
MD-Freak
MD-Freak
Beiträge: 2739
Alter: 40
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 15:34

Re: Mäßige Klangqualität am MDS-JE500

#42 Ungelesener Beitragvon NoNameNeeded » Dienstag 15. Mai 2018, 21:02

dirkhb hat geschrieben:
Langnase hat geschrieben:Was sehen hier meine erblindenden entzündeten alten Augen?
Der Dirk ist wieder da! Mönsch wo hast du dich denn versteckt??.
So schön wieder einmal von dir zu hören!!! Komm öfter mal vorbei, deine Anwesenheit und Meinung ist geschätzt :top:
...
Das mache mal mit Cassetten nach. Ich habe meine ganzen Cassetten weggeschmissen
weil sie einfach kaputt und ausgeleiert waren.


Moin und danke für die Blumen! Es gab und gibt ja auch noch ein reales Leben abseits von Foren, darauf hab ich dann mal den Schwerpunkt etwas verschoben...

Für Magnetbänder allgemein und Compactcassetten (CC) im Speziellen möchte ich dann doch mal ein Lanze brechen. Klar leiden sie als analoge Medien mehr unter der Zeit der Lagerung, es kommt zu leichtem Höhenverlust und zum Durchkopieren von einer Lage des Bandwickels zur nächsten... aber wegwerfen muss man da auch so schnell nichts, wenn die Bänder/CC von guter Qualität sind, vernünftig gelagert werden und vor allem auf hochwertigen, bandschonenden Geräten genutzt werden. Meine ältesten Spulenbänder sind 40 und meine ältesten CC 30 Jahre alt und immer noch sehr gut hörbar. Und es macht auch immer wieder Spaß, die antiquarische Technik zu nutzen, wenn MD mal zu modern sein sollte *g*.

Grüße,
Dirk

Ich glaube gerne, dass hochwertige Kassetten auch nach Jahren noch ganz gut klingen können.
Allerdings gab's da auch weniger hochwertige Kassetten und weniger hochwertige Abspielgeräte und von guter Klangqualität kann spätestens dann keine Rede mehr sein. Ich hab Kassetten da sind nicht nur leichte Höhenverluste zu bemängeln, sondern da gibt's keine Höhen mehr und die sind auch "nur" gute 20 Jahre alt. Genauso auch Kassetten wo's zu Phasing-artigen Effekten kommt (vorübergehend) und alle anderen möglichen Dinge die bestimmt nicht zur Aufnahme gehören.
Das "Problem" bei analogen Medien ist halt, dass da die Schwankungsbreite in Punkto Klangqualität riesengroß sein kann. Von Spitzenqualität bis nahezu unbrauchbar ist da alles dabei (obwohl mir mangels hochwertiger Kassetten und Abspielgeräte die Spitzenqualität verwehrt geblieben ist).

Dennoch hab ich aber auch nichts gegen Kassetten. In meiner Kindheit und Jugend waren sie nicht wegzudenken, Klangqualität hin oder her.


In Verwendung: Sony MDS-W1, Sony MDS-S40, Sony MZ-NF520D
Die restlichen Geräte sind im Profil aufgeführt.


Zurück zu „Decks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste