Hi-MD: Onkyo macht weiter! Neue Kompaktanalagen!

Neuigkeiten im Bereich der (Hi-)MD

Moderator: Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

Hi-MD: Onkyo macht weiter! Neue Kompaktanalagen!

#1 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Mittwoch 19. September 2007, 21:29

Während Sony sich offensichtlich von der MD/Hi-MD verabschiedet, bringt Onkyo diesen Monat in Japan zwei neue Hi-MD/CD-Kompaktanlagen (X-N7TX und X-N9TX) heraus. Die Preise sind noch offen.

Onkyo-Ankündigung (Babelfish-Übersetzung)

Diskussion bei minidisc.org
Zuletzt geändert von SharpSony am Mittwoch 19. September 2007, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Benutzeravatar
MDFan75
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1729
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 17:19

Re: Hi-MD: Onkyo macht weiter! Neue Kompaktanalagen!

#2 Ungelesener Beitragvon MDFan75 » Mittwoch 19. September 2007, 21:35

SharpSony hat geschrieben:Während Sony sich offensichtlich von der MD/Hi-MD verabschiedet, bringt Onkyo diesen Monat in Japan zwei neue Hi-MD/CD-Kompaktanlagen (X-N7TX und X-N9TX) heraus. Die Preise sind noch offen.

Onkyo-Ankündigung (Babelfish-Übersetzung)

Diskussion bei minidisc.org


Ich finde die Anlagen sehen recht stylisch aus.
Optisch gar nicht so übel.

Meine Meinung ist auch daß in Japan solche Kompaktanlagen sicher eher gekauft werden, als HI-MD Decks.
So eine Kompaktanlage lässt sich in jeder Ecke und Nische aufstellen.
Wohingegen ein Deck immer eine ganze Anlage mit großen Lautsprechern benötigt.

Wenn es die Anlagen irgendwie nach Europa schaffen überlege ich mir mal eine solche Anschaffung für Schlafzimmer.
Natürlich nicht bei Freund Whetzky :weglach:

Zunächst mal ist die Meldung aber ein positives Zeichen von Onkyo.

Mal sehen wie der Absatz läuft.

LG Markus


TOC READING.....schon mal eine gute Meldung....!!!

Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

#3 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Mittwoch 19. September 2007, 21:39

Wenn es die Anlagen irgendwie nach Europa schaffen


Darauf besteht absolut keine Hoffnung. Du wirst sie wohl oder übel importieren müssen, was natürlich ordentlich kostet. Hinzu kommt, dass das Radioteil in Europa quasi unbrauchbar ist, da es nur den japanischen UKW-Bereich (76-90 MHz) empfängt.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Benutzeravatar
Wookie
Forum-Crew
Forum-Crew
Beiträge: 1689
Registriert: Montag 19. August 2002, 22:21

Re: Hi-MD: Onkyo macht weiter! Neue Kompaktanalagen!

#4 Ungelesener Beitragvon Wookie » Mittwoch 19. September 2007, 22:10

MDFan75 hat geschrieben:Meine Meinung ist auch daß in Japan solche Kompaktanlagen sicher eher gekauft werden, als HI-MD Decks.
So eine Kompaktanlage lässt sich in jeder Ecke und Nische aufstellen.
Wohingegen ein Deck immer eine ganze Anlage mit großen Lautsprechern benötigt.
Das stimmt... bei den Platzverhältnissen haben sicher nur sehr wenige "große" Anlagen die viel Platz brauchen.

Eine Bekannte von mit hatte in ihrem Praktikumssemester eine Verhältnismäßig große Bude - ein 4qm-Zimmer. Kann man sich kaum vorstellen (da ist gerade mal Platz für einen Koffer, eine Matraze und ein Notebook :alk:


stationär: Sony CMT-C5, Sony MDS-JE780 + aune X1 DAC + AKG K701
portabel: MZ-R910, Sharp IM-DR580, Sony MZ-RH10, MZ-RH1, MZ-N910, MZ-R900, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N10, MZ-NE410 + FiiO E11 + Shure SE 115, History: Orion MDC-201, Lenco MD3760

Benutzeravatar
monodisc
MD-Fachmann
MD-Fachmann
Beiträge: 538
Registriert: Samstag 14. Dezember 2002, 22:57

#5 Ungelesener Beitragvon monodisc » Mittwoch 19. September 2007, 22:23

Endlich mal wieder eine gute Neuigkeit in Sachen MD. :applaus:
Wenn diese edel aussehende Micro-Anlage in Deutschland zu haben wäre, würde ich echt überlegen, sie mir anzuschaffen.

Was ich aber schon bei den beiden Onkyo-Decks nicht verstanden habe: hat nun Onkyo für die HI-MD von Sony Lizenzen erhalten?
Und könnte Onkyo somit auch theoretisch Portables produzieren?


Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Benutzeravatar
SharpSony
Administrator a.D.
Beiträge: 9576
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2004, 16:34

#6 Ungelesener Beitragvon SharpSony » Mittwoch 19. September 2007, 22:48

monodisc hat geschrieben:Was ich aber schon bei den beiden Onkyo-Decks nicht verstanden habe: hat nun Onkyo für die HI-MD von Sony Lizenzen erhalten?


Natürlich, denn ohne Lizenz dürfte Onkyo keine Hi-MD-Geräte bauen - und könnte es auch gar nicht, denn Sony rückt das Know-How sicherlich nur gegen die Zahlung entsprechender Lizenzgebühren heraus.

Und könnte Onkyo somit auch theoretisch Portables produzieren?


Theoretisch vielleicht, aber ich glaube nicht daran, den Onkyo hat nie selbst MD-Portables gebaut. Die Ende der 90er Jahre angebotenen Player wurden von Sharp zugekauft und waren baugleich mit Sharps eigenen Modellen. Sharp allerdings hat die Produktion eingestellt, so dass sie nicht mehr als Zulieferer in Frage kommen.


Sharp MD-SR70, MD-MT80, 2 x MD-MT180, MD-MT190, MD-MT270, MD-DR470, Sony MZ-R30, MZ-R37, MZ-R50, MZ-R700, MZ-R909, MZ-N510, MZ-NH700, MZ-NH900, MZ-RH10, MZ-RH910, MZ-RH1, Aiwa AM-F80, Kenwood DMC-J7R

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18769
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

#7 Ungelesener Beitragvon djtechno » Mittwoch 19. September 2007, 23:08

geniale sache. dann bleibt siche rauch das onkyo deck noch eine weile am markt :top:

na,wer sagts denn :cool:


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
monodisc
MD-Fachmann
MD-Fachmann
Beiträge: 538
Registriert: Samstag 14. Dezember 2002, 22:57

#8 Ungelesener Beitragvon monodisc » Donnerstag 20. September 2007, 13:18

Ja es spricht wahrscheinlich nichts dafür, daß Onkyo Portables bauen könnte. Denn mit welchen Absatzzahlen könnten sie schon rechnen?
Auf der von Dir @SharpSony verlinkten Seite der Ankündigung der neuen Onkyo-Kompaktanlage, las ich was von 9. Generation und 10jährigem Jubiläum und - sofern ich richtig verstanden habe - Absatzzahlen von 110.000 Stück. Das wären aufs Jahr gerechnet 11.000 Stück weltweit. Was bliebe wohl da bei portablen Hi-MD-Recordern zu erwarten? Vielleicht maximal 1000 Stück pro Jahr weltweit? Das lohnt nicht mal, den Strom in der Fabrikhalle einzuschalten.


Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18769
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

#9 Ungelesener Beitragvon djtechno » Donnerstag 20. September 2007, 14:58

man darf noch eine sache nicht vergessen: der portables-markt ist NICHT deckugnsgleich mit dem hifi-anlagen-markt.

während bei portables immer sehr stark die neuste technologische entwicklung, und flexible anpassung auf neue audioformate (mp3,aac,ogg,flac) und pc-anbindung eine rolle spielen ebenso wie möglichst schnelles und konfortables befüllen mit musik aus verschiedensten quellen,
gehts bei hifi anlagenund decks mehr um dinge wie optimale soundqualität, archivierbarkeit und langlebigkeit der eigenen aufnahmen, konfortables handling, hohe verarbeitungasqualität, und das die angelegte musiksammlung möäglichst auch in zukunft abspielbar ist.

außerdem werden hifi-komponenten i.,d.r. nicht alle 5 jahre ausgetauscht, portable hardare aber schon (tlw. auch öfter)

deshalb ist ebi portablen abspielern das medium "audio-cd" de fakto TOT

beim klassischen wohnzimmer-hifi gehört ein konventioneller cd-spieler (keine dvd-multiformat plastikkiste) NACH WIE VOR zur STANDARDAUSSTATTUNG

ich glaube nicht,das es sich für onkyo lohnen würde md portables zu bauen,da da de rtrend nunmal auch in japan zu mp3 geht. bei den decks spielt die minidisk gerade wegen großer vorhandener musikarchive auf md und dem exzellenten handling und de rhohen datensicherheit eine wichtige rolle.

die onkyo himd geräte haben z.b. kein usb.und das vermutlich weil onkyo die geräte als klassische hifi geräte und nciht als irgendwelche "hybr4ids"verkaufen will. zwar wäre eine zusätzliche usb buchse eine schöne sache und für den,der sie nicht nutzen will, ja kein nachteil, aber im hifi segment bemerkt man häufig immer so eine abneigung gegen multifunktion und pc-technik. diese abneigung beruht sicher auf der erfahrung das ein 30€ alles-dvd-spieler einfach keine hifi qualitäten hat, das die ersten media-center-pc zu laut fürs wohnzimemr waren wegend er lüfter und zu un-hifi-like wegen denm langen booten und ähnlichen erfahrungen.

mitunter führt das aber dazu,das hifi-geräte auf den markt kommen, die intern pc technik haben, nach außen hin diese aber tarnen und verstecken, um dem kunden "klassisches hifi" zu suggerieren, und ihn nicht zu verunsichern. die usb buchse würde das himd-deck nicht "un-hifi" machen, und die qualität des decks hängt ganz allein vond er verarbeitungsqualität und gutem schaltugnsaufbau ab, nicht davon, ob technologie aus dem pc bereich (unter anderem) dri steck oder nicht.

aber erzähl DAS MAL einem enthusiastischen hifi-fetischisten...

deshalb denke ich, onkyo - eine firma die als hochwertiger hifi gerätehersteller bekannt ist - platziert diese geräte AUSSCHLIEßLICH und KONSEQUENT als hifi-komponenten und wird vermutlich einen teufel tun, sich im portables markt zu engagieren - zumindst was himd betrifft - , weil im hifi markt hat die (hi)md sicher noch einige jahre in japan einen festen platz angesichts großer musikbestände auf minidisk, bei den portables ist momentan mp3 "in", wer weiß,was in 10 jahren "in" sein wird...

Marcus


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
monodisc
MD-Fachmann
MD-Fachmann
Beiträge: 538
Registriert: Samstag 14. Dezember 2002, 22:57

#10 Ungelesener Beitragvon monodisc » Donnerstag 20. September 2007, 15:40

djtechno hat geschrieben:
deshalb denke ich, onkyo - eine firma die als hochwertiger hifi gerätehersteller bekannt ist - platziert diese geräte AUSSCHLIEßLICH und KONSEQUENT als hifi-komponenten und wird vermutlich einen teufel tun, sich im portables markt zu engagieren - zumindst was himd betrifft -

Wie wärs passend zur neuen Onkyo-Kompaktanlage mit einem Edel-Portable-Recorder wahlweise in Mahagoni- oder Wurzelholz-Furnier. Dazu sämtliche Innenmechanik aus Metall-Teilen. Buchsen-Anschlüsse selbstverständlich nur vergoldet. Display aus unzerbrechlichem und unzerkratzbarem Glas. Herkömmlicher Ni_MH Flachakku.
Gegen Aufpreis Garantie-Leistung 5 Jahre.
Also der Portable als quasi "Mini-Hifi-Komponente" mehr so für die älteren Semester. *Träum-Modus aus* :grr:


Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Benutzeravatar
MDFan75
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1729
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 17:19

#11 Ungelesener Beitragvon MDFan75 » Donnerstag 20. September 2007, 22:06

monodisc hat geschrieben:
djtechno hat geschrieben:
deshalb denke ich, onkyo - eine firma die als hochwertiger hifi gerätehersteller bekannt ist - platziert diese geräte AUSSCHLIEßLICH und KONSEQUENT als hifi-komponenten und wird vermutlich einen teufel tun, sich im portables markt zu engagieren - zumindst was himd betrifft -

Wie wärs passend zur neuen Onkyo-Kompaktanlage mit einem Edel-Portable-Recorder wahlweise in Mahagoni- oder Wurzelholz-Furnier. Dazu sämtliche Innenmechanik aus Metall-Teilen. Buchsen-Anschlüsse selbstverständlich nur vergoldet. Display aus unzerbrechlichem und unzerkratzbarem Glas. Herkömmlicher Ni_MH Flachakku.
Gegen Aufpreis Garantie-Leistung 5 Jahre.
Also der Portable als quasi "Mini-Hifi-Komponente" mehr so für die älteren Semester. *Träum-Modus aus* :grr:


Bald.....ist Weihnachten....

Und das Oktoberfest beginnt am Samstag :weglach: :roll: :sound: :top: :grr: :)

djtechno hat geschrieben:man darf noch eine sache nicht vergessen: der portables-markt ist NICHT deckugnsgleich mit dem hifi-anlagen-markt.

während bei portables immer sehr stark die neuste technologische entwicklung, und flexible anpassung auf neue audioformate (mp3,aac,ogg,flac) und pc-anbindung eine rolle spielen ebenso wie möglichst schnelles und konfortables befüllen mit musik aus verschiedensten quellen,
gehts bei hifi anlagenund decks mehr um dinge wie optimale soundqualität, archivierbarkeit und langlebigkeit der eigenen aufnahmen, konfortables handling, hohe verarbeitungasqualität, und das die angelegte musiksammlung möäglichst auch in zukunft abspielbar ist.

außerdem werden hifi-komponenten i.,d.r. nicht alle 5 jahre ausgetauscht, portable hardare aber schon (tlw. auch öfter)

deshalb ist ebi portablen abspielern das medium "audio-cd" de fakto TOT

beim klassischen wohnzimmer-hifi gehört ein konventioneller cd-spieler (keine dvd-multiformat plastikkiste) NACH WIE VOR zur STANDARDAUSSTATTUNG

ich glaube nicht,das es sich für onkyo lohnen würde md portables zu bauen,da da de rtrend nunmal auch in japan zu mp3 geht. bei den decks spielt die minidisk gerade wegen großer vorhandener musikarchive auf md und dem exzellenten handling und de rhohen datensicherheit eine wichtige rolle.

die onkyo himd geräte haben z.b. kein usb.und das vermutlich weil onkyo die geräte als klassische hifi geräte und nciht als irgendwelche "hybr4ids"verkaufen will. zwar wäre eine zusätzliche usb buchse eine schöne sache und für den,der sie nicht nutzen will, ja kein nachteil, aber im hifi segment bemerkt man häufig immer so eine abneigung gegen multifunktion und pc-technik. diese abneigung beruht sicher auf der erfahrung das ein 30€ alles-dvd-spieler einfach keine hifi qualitäten hat, das die ersten media-center-pc zu laut fürs wohnzimemr waren wegend er lüfter und zu un-hifi-like wegen denm langen booten und ähnlichen erfahrungen.

mitunter führt das aber dazu,das hifi-geräte auf den markt kommen, die intern pc technik haben, nach außen hin diese aber tarnen und verstecken, um dem kunden "klassisches hifi" zu suggerieren, und ihn nicht zu verunsichern. die usb buchse würde das himd-deck nicht "un-hifi" machen, und die qualität des decks hängt ganz allein vond er verarbeitungsqualität und gutem schaltugnsaufbau ab, nicht davon, ob technologie aus dem pc bereich (unter anderem) dri steck oder nicht.

aber erzähl DAS MAL einem enthusiastischen hifi-fetischisten...

deshalb denke ich, onkyo - eine firma die als hochwertiger hifi gerätehersteller bekannt ist - platziert diese geräte AUSSCHLIEßLICH und KONSEQUENT als hifi-komponenten und wird vermutlich einen teufel tun, sich im portables markt zu engagieren - zumindst was himd betrifft - , weil im hifi markt hat die (hi)md sicher noch einige jahre in japan einen festen platz angesichts großer musikbestände auf minidisk, bei den portables ist momentan mp3 "in", wer weiß,was in 10 jahren "in" sein wird...

Marcus


Hi Marcus,

ich teile diese Meinung mit Dir.
Zwischen HI-MD Portable und den Deks besteht ein Riesenunterschied.
Allerdings muß ich sagen, daß die Decks ja nur noch seltene Neuproduktionen sind.

Guck Dir mal an, wie oft Kassettenspieler-recorder noch in den Kleinanlagen verbaut sind :wand: :wand:

Doppelpost zusammengefasst
SharpSony


TOC READING.....schon mal eine gute Meldung....!!!

Benutzeravatar
MDFan75
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1729
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 17:19

#12 Ungelesener Beitragvon MDFan75 » Donnerstag 20. September 2007, 22:27

SharpSony hat geschrieben:
Wenn es die Anlagen irgendwie nach Europa schaffen


Darauf besteht absolut keine Hoffnung. Du wirst sie wohl oder übel importieren müssen, was natürlich ordentlich kostet. Hinzu kommt, dass das Radioteil in Europa quasi unbrauchbar ist, da es nur den japanischen UKW-Bereich (76-90 MHz) empfängt.


So wie es aussieht werden die Geräte ja eh keine EU Zulassung bekommen, dies war ja schon bei den HI-MD Decks 105 und 133 das Problem.

Weiß gar nicht was dran ist an so einer EU Zulassung, aber wenn ich in ferner Zukunft mal irgendwo ein solches Deck angeboten bekommen sollte, werde ich dieses eventuell mal erwerben. :top:


TOC READING.....schon mal eine gute Meldung....!!!

dirkhb
MD-Experte
MD-Experte
Beiträge: 913
Alter: 57
Registriert: Dienstag 12. September 2006, 04:47

#13 Ungelesener Beitragvon dirkhb » Freitag 21. September 2007, 00:20

SharpSony hat geschrieben:Hinzu kommt, dass das Radioteil in Europa quasi unbrauchbar ist, da es nur den japanischen UKW-Bereich (76-90 MHz) empfängt.


Hi,
nicht zu vergessen die 100 V Netzspannung in Japan. Wenn das Gerät (wie üblich) nicht mit einem Spannungsumschalter ausgestattet ist oder ein elektronisches Schaltnetzteil hat, kommt noch ein externer Transformator zur Spannungsanpassung hinzu.

So ganz nebenbei: Meiner Meinung nach ist das Design nicht stylisch oder sonstwie, sondern einfach grauenhaft. Sieht genauso aus wie eine von den 79 Euro All-In-One-Kompaktanlagen aus dem Pupsi-Markt, nur halt mit Metallfrontplatte. Nicht zu vergessen natürlich der Vollaluminium-Lautstärkedrehknopf, wenn man der Onkyo-Seite glauben kann hat er schließlich erhebliche Auswirkungen auf die Klangqualität jedes Geräts. War mir bisher gar nicht so bewusst...

Gruß,
Dirk


Decks: Yamaha MDX-9, MDX-595, Sony MDS-JE520, MDS-JE530, MDS-JE640, MDS-JB930, MDS-PC3, Tascam MD-350
Portables: Sharp MD-MS100, MD-MS200, MD-S301, MD-MS721, MD-DR470, MD-DR77, Sony MZ-E40, MZ-R30, MZ-R50, MZ-R900, MZ-R909, MZ-E900
Compact Cassette: Nakamichi BX-125E, Sony TC-D5Pro
Reel-to-Reel: Teac A-2300SX

Tom Drummer
MD-Anhänger
MD-Anhänger
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 12. November 2005, 11:43

#14 Ungelesener Beitragvon Tom Drummer » Freitag 21. September 2007, 09:11

Das Display der Anlage ist 100% identisch zu dem des MD-105FX. Mir ist schon mal aufgefallen, dass es auch andere Segmente enthält, die beim MD-Deck ohne Funktion sind. Diese werden dann bei der Kompaktanlage zum Einsatz kommen.

Ich vermute also, dass das Teil MD-mäßig das gleiche Innenleben haben wird, wie das schon länger erhältliche Deck MD-105FX. Wahrscheinlich wurde bei Konstruktion des Decks bereits eine Verwendung als Kompaktanlage mit geplant.



Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18769
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

#15 Ungelesener Beitragvon djtechno » Freitag 21. September 2007, 13:03

na,ja, und wenn das design net gut ist, wichtig nist das innenleben :cool:
und onkyo ist bekanntlich KEIN billighersteler sondern eienr, der geräte mit nhand und fuß baut :top:

wobei ich bei hifi absoluter harman/kadon fan bin, aber onkyo, denon o.ä. können sich ebenso sehen lassen :top:

und das auch kleine(re) anlagen gut klingen können zeigt ja die yamaha pianocraft :top:

mein opa hatte die die letzten 7 jahre seines lebens (zur goldenen hochzeit geschenkt bekommen) und der klang ist 1A :top:


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
odin
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 406
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 08:30

#16 Ungelesener Beitragvon odin » Sonntag 23. September 2007, 13:57

Der Einschätzung zur Yamaha Pianocraft kann ich nur zustimmen. Seit fast zwei Jahren werkelt die Anlage nun bei mir und ich bin hochzufrieden (sowohl mit dem Klang als auch mit der Optik). Vor ca. 6 Monaten wurde das MD-Deck (Aussteller) in einem Berliner Saturn-Markt für 90,- € verscherbelt. Ich habe damals für Deck und Receiver 400,- € bezahlt, was insgesamt auch ein Top-Preis war.

odin


Wenn alles bleiben soll wie es ist, muss sich alles ändern.

dirkhb
MD-Experte
MD-Experte
Beiträge: 913
Alter: 57
Registriert: Dienstag 12. September 2006, 04:47

#17 Ungelesener Beitragvon dirkhb » Sonntag 23. September 2007, 18:06

djtechno hat geschrieben:na,ja, und wenn das design net gut ist, wichtig nist das innenleben :cool:
und onkyo ist bekanntlich KEIN billighersteler sondern eienr, der geräte mit nhand und fuß baut :top:


Hi,
ich wollte weder über Onkyo allgemein noch über Stereoanlagen mit kleinem Gehäuse ablästern, nur halt über dieses spezielle Exemplar. Gegen schlechtes Design hilft auch kein Onkyo-Emblem.
Mit der Yamaha Pianocraft-Serie mag das Gerät natürlich ohne weiteres mithalten, wenn die eingesetzte Technik ok ist. Unschön ist nur generell an Kompaktanlagen, dass im Fall des Defektes an einer Komponente die ganze Anlage zur Reparatur oder in die Tonne muss, je nach Lage der Dinge. Da ist die Pianocraft-Anlage im Vorteil, bei ihr ist zumindest der MD-Recorder ein eigenständiges Gerät.

Gruß,
Dirk


Decks: Yamaha MDX-9, MDX-595, Sony MDS-JE520, MDS-JE530, MDS-JE640, MDS-JB930, MDS-PC3, Tascam MD-350
Portables: Sharp MD-MS100, MD-MS200, MD-S301, MD-MS721, MD-DR470, MD-DR77, Sony MZ-E40, MZ-R30, MZ-R50, MZ-R900, MZ-R909, MZ-E900
Compact Cassette: Nakamichi BX-125E, Sony TC-D5Pro
Reel-to-Reel: Teac A-2300SX

Benutzeravatar
hi-eric
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 423
Registriert: Samstag 3. Februar 2007, 22:55

Hi-MD Onkyo macht

#18 Ungelesener Beitragvon hi-eric » Sonntag 23. September 2007, 21:15

endlich mal ne positive nachricht, die aufatmen läßt. viva hi-md!!!
die negative nachricht ist, dass die kompaktanlagen nie in europa verkauft werden und man beim import immer etliches beachten muß: wie lange ist garantiezeit und falls ja, wer repariert?, funktioniert das gerät in brd mit dem spannungswandler?, gibts ne englische bedienungsanleitung? und und und...
zum anderen ist onkyo auch nie gerade billig. hatte mir schon mal einen katalog kommen lassen. manches war jenseits des guten geschmacks...

außerdem sind die abmaße bei den importen immer so dermaßen komisch, dass man nicht weiß, ob es mikro, mini oder midianlage ist, quasi: passt ein turntable obendrauf? das sind immer lauter hürden.
natürlich sind die 2 neuen kompaktanlagen interessant, aber ich würde mich mehr freuen, wenn endlich eine (kompakt)anlage in europa rauskommen würde mit den europagenormten abmaßen, so dass man beliebig zubehör/geräte passend anschließen kann. und das alles mit garantie bei allen heimischen vertragswerkstätten.



Benutzeravatar
analogi67
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 448
Registriert: Sonntag 2. September 2007, 11:17

Re: Hi-MD Onkyo macht

#19 Ungelesener Beitragvon analogi67 » Montag 24. September 2007, 10:44

hi-eric hat geschrieben:endlich mal ne positive nachricht, die aufatmen läßt. viva hi-md!!!
.


Eine Schwalbe macht -leider- keinen Frühling. Es wäre eventuell sogar möglich über die USA die Kompakten zu bekommen. Vorraussetzung wäre mindestens ein CE-Kennzeichen, da aber die jap. UKW Frequenzbänder nicht den europ. gleich sind, wird es das aber eher nicht geben.

Es mangelte nun schon immer an HiMD-Decks außerhalb Japans. Das ist m.M. mit der Hauptgrund weshalb die HiMD gefloppt ist. Den Kompakten kann ich selbst nichts abgewinnen, Einzelbausteine sind flexibler.

Doch selbst wenn Onkyo noch eine Zeitlang stationäre Geräte anbietet, der Hauptvorteil am Deck aufzuzeichnen (z.B. LP, Radio, eigene CD-Sampler) und ein portables Gerät für unterwegs zu stecken entfällt mit der Einstellung (?) des letzten portablen Gerätes dem Sony MZ-RH1.

Wenn ich aus Sicht des (MD-) Bestandskunden denke reicht auch das MDS-JE480, auch wenn es durch den fehlenden opt. Digitalausgang keinen rechten Ersatz für die besseren Sonydecks ist. Das einzeilige Display ist verschmerzbar und der fehlende Kopfhörerausgang ist nicht sehr schlimm, dafür hat man nun auch einen Verstärker...

Gruß

Wolfgang



Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18769
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

#20 Ungelesener Beitragvon djtechno » Montag 24. September 2007, 12:48

wie das mds je40 hat WEDER kopfhörerausgang NOCh digitalausgang? :wand:
der fehlende kopfhöreranschluß stört mich schon bei meinem dvd rekroder :wand:

na,ja, ziehe z.zt. den sound vom cinch rückseitig in ein satz aktivboxen mit kopfhöreranschluß als "verstärker"


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste