Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

Neuigkeiten im Bereich der (Hi-)MD

Moderator: Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
analogi67
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 448
Registriert: Sonntag 2. September 2007, 11:17

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1121 Ungelesener Beitragvon analogi67 » Samstag 12. Juli 2008, 12:08

aberwin hat geschrieben:Ich schrieb ja "noch" eine Alternative. Langfristig werden alle derzeitigen Systeme verschwinden. Ich spare mir hier aber das Zenario der Zukunft, sonst brechen womöglich noch einige von Euch in Tränen aus.


Die Zukunft ist -wie immer- unbestimmt, "Spekulationen" daher schwierig. Vorsichtig möchte ich auf die Verbreitung von MCs hinweisen, "töter" kann ein System gar nicht sein und dennoch gibt es immer noch furchtbar billige Laufwerke und sogar noch Kassetten (auch wenn die qualtitaitv inzwischen entfeinert sind).

Die CD war nicht gar so verbreitet, aber die berühmten 12cm - daher könnte es ein entsp. "Drive" in mittelfristiger Zukunft noch geben.

aberwin hat geschrieben:Daher klinke ich mich jetzt ja aus der Diskussion aus... so, das war's aber jetzt endgültig für mich!


Na, dann, Bye Bye. Irgendwo schade, doch was glaubest du erreichen zu können ? Also, solche Diskussionen mit einer beharrlichen, sicherlich konseqent und auch sachlich geführten Diskussion, bringen m.E. am Ende: Nichts. Vor allen Dingen in so einem Spezialforum. Genauso gut kann man im Dual-Board oder in den Tonbandforen gegen Vinyl und Magnetband argumentieren. Doch am Ende wollen diese ihrem Hobby frönen. Fürs Business oder für Early Adaptors oder welche Kundengruppe auch immer gibt es halt andere Anforderungen.
Nicht jeder Deckel passt auf jeden Topf.

So long....

Beste Grüße

Wolfgang

ein Edit:

aberwin hat geschrieben:Wozu sollte man man ein MP3-Deck brauchen?

Irre ich mich oder sind warum bringen Tascam / Denon&Marantz Pro SolidState Recorder an den Markt, z.B. TASCAM SS-R1, Marantz Pro PMD560 usw. ?

=> Also scheint es am Markt bzw. Bedarf an "Decks" zu geben (durch die Bank WAV und mp3), warum ist das so ? So was dürfte es also gar nicht geben ??? Ja, weil es neben der "PC-Gemeinde" offensichtlich doch noch Anwender gibt, die so was einsetzen. Die Zielgruppe hier ist klar, sind es doch mehr die Semi-Profis bzw. Profis. Lass das Marktsegment doch recht gering sein, offensichtlich kann man daran verdienen. Fällt schwer einen Überblick zu behalten oder neben seiner optimierte Anwendung noch zu verfolgen was es gibt, doch der Markt ist eben diversifiziert.

edit:
Hierfür bitte ich ausdrücklich im Vorfeld um Entschuldigung:
Ich neige ungern zu Spitzen, aber ich würde mich nicht so Kontraproduktiv (vielleicht auch provokant) verhalten, wie hier einige vielleicht nicht zu Unrecht meinen. Soviel würde ich mir nicht herausnehmen.
Zuletzt geändert von analogi67 am Samstag 12. Juli 2008, 12:39, insgesamt 4-mal geändert.



peter-hifi
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 2. November 2006, 17:50

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1122 Ungelesener Beitragvon peter-hifi » Samstag 12. Juli 2008, 12:23

Wenn ich meinen Kunden aber die heute geforderten Produktionsbedingungen erfüllen muß, dann bleibt mir nur der Computer als Arbeitsmittel. Die "Analog-Ära" ist leider, so wie die MD-Ära, vorbei. Man kann sie nur noch als Liebhaberei einstufen.


Ich bin kein Profi und brauche somit kein Profi-Equipment.
Das ist auch kein Forum für Tonstudio-Profis.

Genauso gut kann ich beim Autoverkäufer oder in einem Automobilclub / Oldtimer-Club darüber diskutieren, warum ein DTM-Fahrzeug die bessere Performance hat und warum ein serienmäßiges Familienauto keine Zukunft hat.
Bei der Beurteilung der Tonqualitätsunterschiede zwischen den Systemen würde ich Dir raten den Experten zu glauben. Ich denke, daß Du kaum das zur Beurteilung nötige Equipment hast.



Genau, wer hier diskutieren will, soll sich doch bitteschön erst einmal ein Studioequipment kaufen.

Wenn ich so etwas lese: :wand: :kotz2:
Das ist meine persönliche Wahrnehmung*bei soviel überheblichkeit abkotz*



Benutzeravatar
analogi67
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 448
Registriert: Sonntag 2. September 2007, 11:17

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1123 Ungelesener Beitragvon analogi67 » Samstag 12. Juli 2008, 12:27

peter-hifi hat geschrieben:
aberwin hat geschrieben:
elbroto hat geschrieben:und wenn ich nichts mit dem PC zu tun haben will um Musik aufzunehmen???

Dann wird's in absehbarer Zeit etwas schwierig für Dich werden. Für Dich wird die Welt vermutlich nicht anhalten. Wenn Du nur Musikhörer oder Musiksammler bist, gibt's ja noch (wie geschrieben) mit dem CD-RW-Recorder die bessere Alternative.

Gruß Aberwin

:wah: Meinst du wirklich Audio-CD-Recorder?? :wah:
Gibt es sowas noch zu kaufen?
Warum soll das die bessere Alternative sein?



Peter, jaja. Gibt noch reichlich CD-Recorder, Alesis, Tascam, D&M Pro usw;schau da mal hin http://www.d-mpro.com/users/folder.asp?FolderID=3507. Alleine Tascam hat drei CD-RW Recorder, Alesis und Yamaha einen HD-Recorder mit CD-RW-Drive.

Die Zukunft sehe ich mehr in den "SolidState" z.B.
http://www.tascam.de/ss-r1_cdr1.html
http://www.tascam.de/hd-p2.html
oder z.B. bei Denon&Marantz Pro die 600er PMD-Serie
oder z.B. bei Sony den PCM-D50.

Immerhin: Tascam verheißt noch eine geraue Zeit das MD-Deck und das MDCD-Deck zu liefern, siehe in den Thread viewtopic.php?f=2&t=18506 Allerdings kann ich nicht sagen wielange die "Exportnachfrage" anhält, ich gebe denen vorsichtig noch 2-4 Jahre.

Mir steckt zwar der SS-R1 in der Nase, gerne auch als Combolaufwerk mit CD, die 600 EUR Straßenpreis konnte bzw. wollte ich auch noch nicht auslegen.

Gruß

Wolfgang



Benutzeravatar
aberwin
MD-NeuUser
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:35

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1124 Ungelesener Beitragvon aberwin » Samstag 12. Juli 2008, 13:07

@ peter-hifi

Zitat:
Wenn ich so etwas lese:
Das ist meine persönliche Wahrnehmung*bei soviel überheblichkeit abkotz*
Zitat Ende.

Na, wie schön, daß das richtige Niveau wieder erreicht ist. Vielleicht liest Du besser erst mal mein Posting richtig, dann mußt Du Dir nicht die Bude voll kotzen.
Tut mir leid, ich wollte nicht Eure Kreise stören, sondern nur mal das Fenster kurz öffnen.

Viel Spaß bei dieser niveauvollen und völlig unprovokativen Diskussion wünscht Euch
Aberwin
Zuletzt geändert von aberwin am Samstag 12. Juli 2008, 13:18, insgesamt 3-mal geändert.



Benutzeravatar
analogi67
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 448
Registriert: Sonntag 2. September 2007, 11:17

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1125 Ungelesener Beitragvon analogi67 » Samstag 12. Juli 2008, 13:12

aberwin hat geschrieben: .

Viel Spaß bei dieser niveauvollen und so völlig unprovokativen Diskussion wünscht Euch
Aberwin


Auch wenn Peter etwas überzeichnet hat, bist du sicher, mit deinem Duktus vielleicht nicht auch dazu etwas beigetragen haben könntest, es gerade zu auch provoziert hast ?

Ich empfehle allen Beteiligten die Diskussion ruhen zu lassen und von mir am abgekühlten Abend sich seine Posts noch einmal durchzulesen und dann ruhiger an das Thema heran zu gehen. Vielleicht schaue ich morgen früh noch mal rein und logge mich bei Bedarf ein.

Gruß

Wolfgang

edit: Formulierungstrubbel, mir fehlt eindeutig der K@ffee ;)



Benutzeravatar
NoNameNeeded
MD-Freak
MD-Freak
Beiträge: 2735
Alter: 39
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 15:34

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1126 Ungelesener Beitragvon NoNameNeeded » Samstag 12. Juli 2008, 13:21

Ich scheine offenbar auch nicht deutsch zu sprechen. An welcher Stelle habe ich denn geschrieben, daß der PC in's Wohnzimmer soll? Ich habe nur die voraussichtliche Entwicklung der Technik gezeichnet.
Ich hatte den Eindruck du meinst daß der PC jedwede andere Audiolösung (CD-Player und Co.) in naher Zukunft ablösen wird und das glaube ich nicht.
Wenn du das nicht gemeint hast dann habe ich es wohl falsch verstanden.

In Bezug auf die Tonqualität eines datenreduzierten Systems werde ich hier nicht weiter eingehen. Da irgendwelche Vergleich anzustellen ist ganz einfach nur Quatsch. Soll eine Information besser werden, wenn ich Teile davon weglasse?
Nein, natürlich wird sie nicht besser. Das ist mir völlig klar. Die Frage ist nur ob man den Unterschied auch tatsächlich hört.

Und es gab ja immerhin auch Tonstudios die den MD-Recorder als Master-Recorder verwendeten, also quasi als Ersatz für den DAT-Recorder.
Sooo furchtbar schlecht kann die Klangqualität also nicht sein.


In Verwendung: Sony MDS-W1, Sony MDS-S40, Sony MZ-NF520D
Die restlichen Geräte sind im Profil aufgeführt.

Benutzeravatar
indeego
Administrator
Administrator
Beiträge: 10149
Registriert: Dienstag 23. April 2002, 18:30

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1127 Ungelesener Beitragvon indeego » Samstag 12. Juli 2008, 13:22

@peter-hifi / aberwin: Bitte kehrt zum normalen Umgangston im Forum zurück :!:


* Fragen zu MD / Hi-MD? Nutzt den MD / Hi-MD F.A.Q.
* auf Twitter folgen: @minidiscforum
* Bitte benutzt den Bild-Button, um Posts nachträglich zu editieren.

Benutzeravatar
P&P
MD-Amateur
MD-Amateur
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 20:25

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1128 Ungelesener Beitragvon P&P » Samstag 12. Juli 2008, 13:24

analogi67 hat geschrieben:Genauso gut kann man im Dual-Board oder in den Tonbandforen gegen Vinyl und Magnetband argumentieren. Doch am Ende wollen diese ihrem Hobby frönen.

Oder einen Schmalspurdampflokfan die Vorteile des ICE3 erklären. :)

Das Ganze erinnert mich/uns aber immer wieder daran, dass wir aus Liebhaberei an der MD festhalten und uns nicht wundern dürfen, wenn es die meisten anderen nicht verstehen. Von daher fand ich Aberwin's kurzen, heftigen Auftritt relativ "lehrreich". Es ist aber gewiss nicht so, dass wir hinterweltlerisch sind, nur weil wir uns für eine Technologie interessieren, die von der Entwicklung überrollt wurde. Mazda hat 'nen Wankelmotor verbaut und Archäologen graben Dinosaurier aus - die sind auch nicht verrückt.

Gruß,
P&P


Es konnte nicht. Klicken Sie.

Benutzeravatar
hi-eric
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 423
Registriert: Samstag 3. Februar 2007, 22:55

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1129 Ungelesener Beitragvon hi-eric » Montag 14. Juli 2008, 13:43

P&P hat geschrieben:
analogi67 hat geschrieben:Genauso gut kann man im Dual-Board oder in den Tonbandforen gegen Vinyl und Magnetband argumentieren. Doch am Ende wollen diese ihrem Hobby frönen.

Oder einen Schmalspurdampflokfan die Vorteile des ICE3 erklären. :)

Das Ganze erinnert mich/uns aber immer wieder daran, dass wir aus Liebhaberei an der MD festhalten und uns nicht wundern dürfen, wenn es die meisten anderen nicht verstehen. Von daher fand ich Aberwin's kurzen, heftigen Auftritt relativ "lehrreich". Es ist aber gewiss nicht so, dass wir hinterweltlerisch sind, nur weil wir uns für eine Technologie interessieren, die von der Entwicklung überrollt wurde. Mazda hat 'nen Wankelmotor verbaut und Archäologen graben Dinosaurier aus - die sind auch nicht verrückt.

Gruß,
P&P

mazda verbaut sogar immer noch wankelmotoren. genauso wie sony immr noch hi-mds und hi-md-portis produziert.
ps im herbst kommt von sony-ericsson ein neues "luxusgeschöpf": der x1. bilder siehe aktuelle hörzu 29/08 auf seite 25 oder irgendwo im netz....


Sony Hi-MD Walkman MZ-RH1 & MZ-RH10 forever.
Sony Cassette Walkman WM-EX20 & WM-EX500 forever.
Sony Network Memory Stick Walkman NW-MS77DR forever.
Sony NW-A3000 forever.
Sony NW-A808 forever.
Sony Ericsson W800i forever.
****Psychedelic-Rock Fan****

Benutzeravatar
MDFan75
MD-Enthusiast
MD-Enthusiast
Beiträge: 1729
Registriert: Dienstag 1. August 2006, 17:19

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1130 Ungelesener Beitragvon MDFan75 » Montag 14. Juli 2008, 19:24

hi-eric hat geschrieben:mazda verbaut sogar immer noch wankelmotoren. genauso wie sony immr noch hi-mds und hi-md-portis produziert.
..


Wo hast das erfahren, daß Hi-MD Geräte immer noch produziert werden Eric?? :?:


TOC READING.....schon mal eine gute Meldung....!!!

Benutzeravatar
aberwin
MD-NeuUser
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:35

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1131 Ungelesener Beitragvon aberwin » Dienstag 15. Juli 2008, 10:37

hi-eric hat geschrieben:mazda verbaut sogar immer noch wankelmotoren. genauso wie sony immr noch hi-mds und hi-md-portis produziert.
ps im herbst kommt von sony-ericsson ein neues "luxusgeschöpf": der x1. bilder siehe aktuelle hörzu 29/08 auf seite 25 oder irgendwo im netz....


Das soll wohl ein Scherz sein ?
Also, wenn sich die Hörzu-Redaktion nicht geirrt hat, dann ist das sog. "Luxusgeschöpf" X1 schlicht und einfach nur ein Nobel-Handy, natürlich mit MP3-Playerfunktion. Von MD war da nichts zu lesen.

Gruß Aberwin
Zuletzt geändert von SharpSony am Dienstag 15. Juli 2008, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert



Benutzeravatar
Einsteiger
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5320
Alter: 45
Registriert: Freitag 28. Januar 2005, 14:15

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1132 Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Dienstag 15. Juli 2008, 10:42

Mit dem Wankelmotor und Mazda passt das schon zusammen: es ist der RX-8.
http://www.mazda.de/Showroom/RX-8/RX-8+ ... HINT=Guest


@Hi-Eric: In Richtung MD wird nichts mehr von Sony kommen (außer Medien). Falls der RH-1 noch produziert und nicht ab Lager verkauft wird, hoffen wir, daß der Absatz stabil bleibt und die Produktion offen.


Sharp 4xMD-MS722;
Sony MZ-B10, MZ-S1
MZ-NH600b, MZ-NH700b, MZ-NH900s, MZ-NH1
MZ-RH10s
MZ-RH1b
Sony MDS-JB940QS/S und MXD-D4/B, Pioneer MJ-L5

Tom Drummer
MD-Anhänger
MD-Anhänger
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 12. November 2005, 11:43

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1133 Ungelesener Beitragvon Tom Drummer » Dienstag 15. Juli 2008, 10:50

Hallo Freunde,

Oha, ein paar Tage nicht online, und schon so eine hitzige Diskussion verpasst!

Da hat der aberwin aber voll ins Wespennest gestochen.

Immer mit der Ruhe.

Natürlich ist MD, was Weiterentwicklungen und Neuheiten angeht, offenbar tot.

Was solls.

Hier geht es doch darum, dass jeder für sich die beste, bequemste, beglückendste Methode zum Musikhören oder Aufnehmen nutzen kann und soll. Natürlich gibt es immer Leute, die irgendetwas anderes besser, bequemer, trendiger, zeitgemäßer finden.

Ehrlich gesagt ist mir völlig egal, mit was die Tonstudio-Profis gerade arbeiten. Die machen ihren Job und werden dafür bezahlt, up-to-date zu sein. Ich weiß auch, dass komprimierte Musik weniger Informationen enthält als PCM oder gar 24Bit und mehr. Aber nach über 40 Jahren Beschallung ist mein Gehör inzwischen auch nicht mehr ganz so leistungsfähig im extremen Hochtonbereich. Da helfen auch 48Bit Auflösung und 96 kHz Abtastrate nicht weiter. Und wenn ich so höre, was viele Tonstudios und Radiosender gerade so produzieren (Stichwort Dynamikkompression), dann werden die überragenden technischen Errungenschaften dort auch häufig nicht unbedingt zum Wohle der Klangqualität eingesetzt. :zwinker:

Und auch wenn ich die zunehmende "PCisierung" und Vernetzung in allen Bereichen der Unterhaltungselektronik ebenso kommen sehe und fürchte, gehe ich doch davon aus, dass es immer eine Gruppe von Menschen geben wird, die auf feine, spezielle und unabhängige Geräte Wert legen. Natürlich werden diese immer schwerer zu bekommen sein.

Insofern freue ich mich darüber, in diesem Forum mit Gleichgesinnten virtuell zusammen zu treffen. Und habe auch kein Problem damit, mich als Nostalgiker bezeichnen zu lasen. MD ist einfach mein Ding.

Insofern, mein lieber aberwin, hast Du jetzt Deine Meinung breitflächig genug kundgetan und Dich klar von der MD distanziert. Gut, das ist Dein Recht. Wir werden Dich nicht vom Gegenteil überzeugen können. Und darum geht es auch gar nicht. Das ist ja nicht das "Wir verlangen die Marktherrschaft der MD"-Forum. :zwinker:

Aber was bringt es Dir, uns jetzt auf Teufel komm raus beizubringen, dass wir mit unserer Vorliebe falsch liegen? Gibt es da irgendeine innere Befriedigung für Dich? Warum meldet man sich in einem Forum an, mit dessen Zielgruppe man nichts gemeinsam hat?? Nur, um sich an der Aufregung der Anderen zu ergötzen??? Wir sind weder jugendgefährdend noch kriminell oder verfassungsfeindlich, also lass uns doch einfach unser kleines, harmloses, nahezu quadratisches Vergnügen!


Um mal zum eigentlichen Kern dieses Threads zurückzukehren: Sony werden wir nicht überzeugen können, HiMD am Leben zu erhalten. Was ich mir für die Zukunft wünschen würde: Sony gibt die Lizenz frei, so dass kleine Firmen edle Geräte für Liebhaber wie uns in kleinen Auflagen produzieren können. :)

Gruß
Tom Drummer



Benutzeravatar
analogi67
MD-Fan
MD-Fan
Beiträge: 448
Registriert: Sonntag 2. September 2007, 11:17

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1134 Ungelesener Beitragvon analogi67 » Dienstag 15. Juli 2008, 11:34

Tom Drummer hat geschrieben:Hallo Freunde,

..Und auch wenn ich die zunehmende "PCisierung" und Vernetzung in allen Bereichen der Unterhaltungselektronik ebenso kommen sehe und fürchte, gehe ich doch davon aus, dass es immer eine Gruppe von Menschen geben wird, die auf feine, spezielle und unabhängige Geräte Wert legen.


Full ACK. So ist es. Ich liebäugele nicht umsonst mit den SolidStage-Recordern, einzig eine USB-Schnittstelle fehlt bei den Lowcostigen, womit man einen "Folder" per "Senden an ... " abschicken kann. Im übrigen gibt es immer noch feines Zweikanal-Hifi, besser als Brüllwürfelqualtität, zu moderatem Preis.

Tom Drummer hat geschrieben:..Warum meldet man sich in einem Forum an, mit dessen Zielgruppe man nichts gemeinsam hat?? !


Dazu wird 'Aberwin' sich vermutlich nicht äußern wollen, und wenn, ist es wichtig ? Ich habe nicht vor ihn zur MD zu bekehren. Doch nun zur Abkehr:

Tom Drummer hat geschrieben:.. Sony gibt die Lizenz frei, so dass kleine Firmen edle Geräte für Liebhaber wie uns in kleinen Auflagen produzieren können. :)


Selbst wenn, ich fürchte das scheitert am Ende nicht nur an hohen Kosten (RH1 geht auf über 500 EUR) sondern durch den Mangel an "Hi-MD"-Drives. Unter einer 6-7stelligen Stückzahl läuft in Asien auch keine Produktion an (*leicht* übertreib, aber die Tendenz stimmt schon). Schnell regelt das die kalte Ökonomie oder besser der Blick in die ohnehin stark gebeutelte private Geldbörse.

Bleibt: Den RH1 immer wieder nachzulegen, solange noch die spezifischen Vorprodukte aus Vorrat oder aus gesicherten Lieferverträgen zur Verfügung stehen. Ich schriebe m.E. reicht dem an der MD-Nadel festhängenden Fan ein wiederaufgewärmter preiswerter NH700 (LiON, AA zusteckbar) zusätzlich mit der Logik des RH1-USB-Upload, SoStage künftiglauffähig auf M$-Vista oder anderen BS und als Deck ein MDS-JE780QS oder ein Onyko 133 mit opt. Ausgang. TASCAM wird noch liefern, solange es doch MD-Drives gibt. So ging das auch mit den DAT, am Ende stellte der letztverbliebene Lieferant die Herstellung der DAT-Laufwerke ein. Es kam nach Lagerabverkauf zu einer plötzlichen Einstellung ca. 2000, die letzten Resourcen waren wenige Monate später aus dem Zwischenhandel verschwunden.

Gruß

Wolfgang



Benutzeravatar
TBS-47-AUDIOCLUB
MD-Fachmann
MD-Fachmann
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2004, 14:08

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1135 Ungelesener Beitragvon TBS-47-AUDIOCLUB » Dienstag 15. Juli 2008, 12:40

Hi,

Tom Drummer hat geschrieben:Aber was bringt es Dir, uns jetzt auf Teufel komm raus beizubringen, dass wir mit unserer Vorliebe falsch liegen? Gibt es da irgendeine innere Befriedigung für Dich? Warum meldet man sich in einem Forum an, mit dessen Zielgruppe man nichts gemeinsam hat?? Nur, um sich an der Aufregung der Anderen zu ergötzen??? Wir sind weder jugendgefährdend noch kriminell oder verfassungsfeindlich, also lass uns doch einfach unser kleines, harmloses, nahezu quadratisches Vergnügen!
Gruß
Tom Drummer


BRAVO !!!

Gruß, Euer Gunther


TBS-47-AUDIOCLUB, der aktivste seiner Art!
http://www.tbs47audioclub.de/
FORUM: http://tbs-47-audioclub.homesites.de/

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18769
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1136 Ungelesener Beitragvon djtechno » Dienstag 15. Juli 2008, 18:07

Genaau deshalb diskutiere ich auch schon einige Zeit nicht mehr in diesem Thd mit. Es geht hier mittlerweile zu, wie früher (und vmtl. noch heute) in den CB- und Amateurfunkforen :wand:

Zwei Fronten (Tontechniker vs. Sammler) in der Politischen Schlammschlacht :wand:

Dabei isses wurscht,hauptsache jeder hat das Equipment, was seine eigenen Ansprüche erfüllt, und kommt dami klar.

Ich gehe auch nicht in ein IPOD-Forum und versuche die ganzen IPOD-User zu Cowo zu bekehren...

Oder in einem Gamer Forum die leute dazu zu bringen, statt cs lieber Sims 2 zu zocken

Warum auch?

1. Bringt das nix.
2. Hat halt jeder andere Bedürfnisse und Ansprüche.

Habe anch gut 3 Jahren mal ieder auf diesen Thread geklickt und wudnere mich,das hier immer noch gestritten wird :(

Würde sagen, Thema gegessen, back to topic.

Minidisk wird man die nächsten Jahre noch gebraucht (bzw restbestände vom rh1, onkyo nx-7,nx-9, dem onkyo himd deck und diesen tascam decks) kriegen, es gibt keinengrund, auf was anderes umzustellen, WENN man mit md zufrieden ist. Wenn man es nicht ist bietet der marktheute eine vielzahl attraktiver geräte mit pcm(flac/wav),mp3, ogg , video-funktionen, hd-video, multimedia audio/video-streaming, u.s.w.

Und klassische hifi anlagen gibts ach nach wie vor und wirds auch immer gebe.

Wenn man mal davon abseht,das es für die minidisk ie wirklich preisgünstige abspielgeräte gab und auch nimmer geben wird dank konstanter gebrauchtpreise, sehe ich für die minidisk-nutzung vorerst mal keinerlei probleme. Auch spricht nix gegen die paralelnutzung "neuer" und "alter" technik. Auch die interaktion ist mit der möglichkeit, mp3s auf netmd/himd zu laden und alte mds hochzuladen gegeben. Ebenso kann ein md recorder via spdif auch von so modernengeräten wie dvd-playern, dvb-receivern u.ä. digital aufnehmen, analog auch.

so what?

Marcus


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
aberwin
MD-NeuUser
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:35

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1137 Ungelesener Beitragvon aberwin » Dienstag 15. Juli 2008, 20:48

Hallo allerseits,
eigentlich wollte ich mich hier nicht mehr melden, aber nach so viel Beschimpfung halte ich nun doch einige Sätze meinerseits für angebracht.

Wenn Ihr meinen ersten Eintrag in diesem ewig langen Thread ordentlich gelesen hättet, wäre Euch aufgefallen, dass ich lediglich auf Eure seltsame Einstellung in diesem gesamten MD-Forum angesprochen habe. Dieses Forum ist nämlich ein einziges Lamento um die Probleme, Umstände und Zusammenhänge dieses Tonträgersystems. Wenn die MD doch so gut und doll ist, warum dann dieses viele „Leid“ in allen Bereichen dieses Forums? Da kommt dann einer wie ich, der seine eigenen Erfahrungen mal kritisch einbringt und plötzlich sind sich alle einige und haben einen gemeinsamen Gegner zum d’rauf hauen gefunden. Das gleicht für mich einem Kindergarten-Verhalten.

Allein schon die Tatsache, dass ich in diesem Forum lese und schreibe, müsste Euch vermuten lassen, dass ich auch MiniDisc-User bin. Jeder der über das System etwas fundiertes schreiben kann (und ich denke, dass ich das getan habe) muß mit der MD schon reichlich vertraut sein. Früher musste ich das ja ohnehin sein, denn die Studio-Kunden schleppen ja immer die verschiedensten Tonträger an. Was mich vielleicht von Euch unterscheidet ist lediglich, dass ich von den alten analogen Bandmaschinen über die digitalen Bandrecorder-Systeme bis hin zum PC alles benutzen musste und auch ausführlich darüber Bescheid wissen musste und immer noch muß. Dadurch fehlt mir die abgöttische Verliebtheit in eines dieser bisherigen Systeme. Bei Euch kann man nur hoffen, dass in Eurer „MiniDisc-Ehe“aus der sprichwörtlichen Liebe nicht irgendwann mal Hass wird !!!

Gruß Aberwin



Benutzeravatar
Einsteiger
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5320
Alter: 45
Registriert: Freitag 28. Januar 2005, 14:15

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1138 Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Dienstag 15. Juli 2008, 22:28

Hi aberwin,
es ist für mich wenig verwunderlich, daß in einem Minidisc(-Hilfe-)Forum auch hauptsächlich die Probleme angesprochen werden und Hilfe gesucht wird.
Die meißten Nutzer hier gehen schon kritisch mit dem Medium/der Technik MiniDisc um und kennen Stärken und Schwächen.

Als ich vor nunmehr 3,5 Jahren eingestiegen bin, suchte ich ein Aufnahmesystem für Hobby(mikro)aufnahmen und Radiomitschnitte. Dafür bot die Hi-MD für mich das beste Preis-Leistungsverhältnis. Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden, die PC-Uploadfähigkeit war ein Muß. Zudem wollte ich noch einen Walkman, praktisch die eierlegende Wollmilchsau. Das ist natürlich nichts für Profis, die lieber alles schön getrennt haben.

Hätte ich damals schon Rockbox gekannt, hätte ich wohl einen iRiver H140 (gab es damals schon Rockbox?). (Im iRiver Forum wurde auch hauptsächlich über Probleme gepostet, sind deshalb die Hxxx Geräte schlecht?)

Mein NH900 läuft immer noch, ich habe tolle Radiomitschnitte archiviert, LPs via PCM auf CD gebrannt und auch annehmbare Mic-Aufnahmen getätigt. Also alles kam so, wie ich mir es vorgestellt hatte.

Die MD-Technik ist ambivalent, aber für die meisten hier überwiegen doch Musikgenuss, Freude am Aufnehmen und Hören und den Geräten vor den anerkannten Schwächen und Problemen


Sharp 4xMD-MS722;
Sony MZ-B10, MZ-S1
MZ-NH600b, MZ-NH700b, MZ-NH900s, MZ-NH1
MZ-RH10s
MZ-RH1b
Sony MDS-JB940QS/S und MXD-D4/B, Pioneer MJ-L5

Benutzeravatar
aberwin
MD-NeuUser
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:35

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1139 Ungelesener Beitragvon aberwin » Mittwoch 16. Juli 2008, 00:23

Tom Drummer hat geschrieben:Aber was bringt es Dir, uns jetzt auf Teufel komm raus beizubringen, dass wir mit unserer Vorliebe falsch liegen? Gibt es da irgendeine innere Befriedigung für Dich? Warum meldet man sich in einem Forum an, mit dessen Zielgruppe man nichts gemeinsam hat?? Nur, um sich an der Aufregung der Anderen zu ergötzen??? Wir sind weder jugendgefährdend noch kriminell oder verfassungsfeindlich, also lass uns doch einfach unser kleines, harmloses, nahezu quadratisches Vergnügen!
Gruß
Tom Drummer


Ich lese in diesem Forum, weil ich immer noch, aus einer Reihe von Gründen, MD-User bin und es an anderer Stelle hier im Forum auch vereinzelt recht gute Informationen zur MiniDisc gibt. Auch schreiben dort Leute die sich, nicht so wie Du, mit aberwitzigen Fragen und Überlegungen beschäftigen, sondern sich ernsthaft bemühen Sachverhalte zu erörtern.

Man muß schon ziemlich viel Fantasie haben, um Deine seltsamen oder etwas verworrenen Schlüsse aus meinen Postings zu ziehen. Weil andere mit "bravo" darauf antworten hat man nicht unbedingt recht. Vielleicht hat man lediglich jemanden angesprochen, der den gleichen verstellten Blick hat.

Gruß Aberwin
Zuletzt geändert von aberwin am Mittwoch 16. Juli 2008, 01:08, insgesamt 5-mal geändert.



Benutzeravatar
NoNameNeeded
MD-Freak
MD-Freak
Beiträge: 2735
Alter: 39
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 15:34

Re: Schwere Zeiten für MD, Abschied nah?

#1140 Ungelesener Beitragvon NoNameNeeded » Mittwoch 16. Juli 2008, 00:52

wäre Euch aufgefallen, dass ich lediglich auf Eure seltsame Einstellung in diesem gesamten MD-Forum angesprochen habe. Dieses Forum ist nämlich ein einziges Lamento um die Probleme, Umstände und Zusammenhänge dieses Tonträgersystems. Wenn die MD doch so gut und doll ist, warum dann dieses viele „Leid“ in allen Bereichen dieses Forums?
Was ist daran seltsam?
Egal ob es sich um ein Computer-, Oldtimer-, Modelleisenbahner- oder ein Minidisc-Forum handelt, in nahezu jedem Forum geht es um Probleme sowie Verständnis- oder technische Fragen.
Denn Threads wie "Hallo! Ich habe heute eine MD aufgenommen und alles hat einwandfrei geklappt." bieten kaum Gesprächsstoff und dürften auch niemanden interessieren.

Was mich vielleicht von Euch unterscheidet ist lediglich, dass ich von den alten analogen Bandmaschinen über die digitalen Bandrecorder-Systeme bis hin zum PC alles benutzen musste und auch ausführlich darüber Bescheid wissen musste und immer noch muß. Dadurch fehlt mir die abgöttische Verliebtheit in eines dieser bisherigen Systeme.

Dadurch? Ich kenne Tontechniker die gerade weil sie bspw. die Zeit analoger Bandmaschinen noch miterleben "durften" (oder mußten, je nachdem wie man's sehen will...) eine besondere Affinität zu diesen Maschinen haben. Schade daß dies bei dir genau das Gegenteil bewirkt hat.

Bei Euch kann man nur hoffen, dass in Eurer „MiniDisc-Ehe“aus der sprichwörtlichen Liebe nicht irgendwann mal Hass wird !!!
Ich mache mir da keine Sorgan. Für mich war und ist der MD-Walkman (und damit auch das MD-Deck) ein Ersatz für den Kassettenwalkman und solange diese meine Geräte noch ihren Dienst tun, werde ich sie verwenden. Von einer abgöttischen Verliebtheit oder "Minidisc-Ehe" kann man bei mir aber sicher nicht sprechen.


In Verwendung: Sony MDS-W1, Sony MDS-S40, Sony MZ-NF520D
Die restlichen Geräte sind im Profil aufgeführt.


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste