Bild und Tonunterschiedene verschiedener MPEG Dekoder

Diskussionen abseits der MD-Technik, just for fun!

Moderatoren: TM, Hannibal, bomberbier, Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18766
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Bild und Tonunterschiedene verschiedener MPEG Dekoder

#1 Ungelesener Beitragvon djtechno » Samstag 20. Mai 2017, 21:54

Was mir shcon länger auffällt ist, daß verschiedene mp3/mpeg/jpeg decoder verschiedene Bild- und Tonunterschiede untereinander haben

Wenn du zum Beispiel eine jpeg Datei in der Windows Bildanzeige, in Irfanview oder xnview öffnest, oder im Firefox gibt es kleine Unetrschiede in den Farben

Eine MP3-Datei hat in GFoobar2000 subjektiv etwas mehr Höhen als in Winamp.

Wenn ich ein youtube video unte rlinxu rutnerlade: in firefox sind die farben etwas knalliger als nachher wenn ich die datei mit dem linux eigenen mediaplayer abspiele
in Windvd wirken dvds und blurays von den Farben etwas natürlicher als in powerdvd, unter linux in xine/mplayer wirken die farben etwas schwächer.

Die Art wie Abspielprogramme, bzw deren MPEG/JPEG/MP3-Dekoder die Daten interpretieren scheint je nach Hersteller der Software etwas zu variieren.

Aber wie bekomme ich raus,was am "richtigsten" ist? Subjektiv kann ich sagen, mp3 im foobar2000 klingt für mich am besten, dvd/bluray im windvd gefällt mir am besten und webvideos sehen im firefox/chrome besser aus als offline im linux eigenen video-player. Aber sind die Farben richtiger? Oder hhebt das flash plugin die farbsättigung einfach etwas an und der linux eigene player ist "Neutral"?

Wie rausfinden?

edit: auch deshalb hatte ich mir den FiiO X3 II gekauft und nicht den X5 III mit android. sonst wärs wieder losgegangen: Welche player-app braucht am wenigsten akku / spielt alles bitgenau / kann die meisten formate. gut,den kan man auf "pure music" schalten, dann gehts bitgenau.aber mein x3 ii läuft bei lossless material ja quasi imemr auf "Pure music" weil er nix anderes kann. Da pfuscht garantiert nix in den Signaldatenstrom rein. Da ist mir KISS - keep it simple und stupid: Beim guten alten cd spieler kommt hinten auch das raus, was auf der cd als pcm gespeichert ist - Bitgenau :cool2:

Bei lossy formaten isses halt leider komplexer: da muß beim dekodieren die fehlende Information quasi wieder "hinzugemogelt" werden nach irgendwelche psychoakustischen filterkurven, das scheint wohl nicht 100%ig genormt zu sein, daß es nicht alle Programme 100% gleich machen.

edit: was mich auch nervt: immer noch 30% der videoabspielprogramme keine hardwarebeschleunigung nutzen und die cpu mit der dekodierung gbelasten :cool: gerade bei full hd ruckelts dan manchmal minimal, außerdem schnellt die cpu last hoch :evil: ich versuche ja möglichst nur programme zu nutzen, die die Beschleunigung der grafikkarte nutzen, dafür hat man sie ja. man solls net denken,der firefox nutzt die hardwarebeschleunigung,der chrome auch. der mplayer auch. nur dieser dämliche showtime player alsia "Movian" den ich fürs kabel-tv via tvheadend brauche machts nur in software :( und da kenne ich keine alternative die bei mir läuft :(
kodi mit tvheadend plugin hatte ich versucht ging bei mir irgendwie net :(


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 25 Gäste