First: Piss off Trump

Diskussionen abseits der MD-Technik, just for fun!

Moderatoren: TM, Hannibal, bomberbier, Team

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#41 Ungelesener Beitragvon Wulli » Donnerstag 23. März 2017, 15:16

War wieder unlöschbar nach Verdoppelung :roll:
Zuletzt geändert von Wulli am Donnerstag 23. März 2017, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#42 Ungelesener Beitragvon Wulli » Donnerstag 23. März 2017, 15:16

Wulli hat geschrieben:
djtechno hat geschrieben:Na,ja, die Sache ist eigentlich simpel. Hhm... eigentlich nicht. :zwinker: Es geht mir um die Denkweise. Das "System" besteht ja eben durch die Art wie die verschiedenen teile der Gesellschaft denken und handeln :!: Diese Teile sind nicht autonom und gleichberechtigt. Es gibt eine MACHTSTRUKTUR. Es gibt die HERRSCHAFT eines Teils über den Rest. Der handelt eigentlich gar nicht, sondern reagiert nur, verkauft seine Arbeitskraft gegen Lohn, kann fast nichts gestalten in der großen Struktur. Und es zeigt gut, wie erfolgreich manipuliert und deklassiert immer noch große Teile der Bevölkerung wurden :!:

Erstmal die führenden Politiker und Investmentbanker u.co, die eben die Leute unten drunter gnadenlos ausnutzen. Die Banker sind nur die Handlanger der großen Kapitalbesitzer Das Problem ist: der Ausnutzungsgedanke geht bis kurz vor die sozial schwachen :!: NEIN! (s.u.)
Das jemand,der am existenznmminimum lebt, das billigste Zeugs kauft, ist nachvollziehbar: Er hat keine andere Wahl. Aber warum kaufen auch besser verdienende Produkte, die bilkligst hergestellt wurden und minderwertiges essen, nur weils billig ist? Warum bedienen die sich auch der Sklavenarbeit in china und indien u.s.w.?`Warum kaufen die auch bei Zalando,obwohl die Ihr Personal ausbeuten und fliegen mit Ryan Air ind en Urlaub? Weil auch da der Gedanke ist möglichszt viel (veremeintlich) fürs Geld bvekommen zu müssen. Die wirklich Reichen kaufen keine Smartphones oder Pullover, sondern Fluglinien, Fabriken, Zeitungen, Bergwerke, Institute usw. Da geht es um ganz andere Dimensionen von "Produkten" und um den STRUKTURELLEN EINFLUSS, den man damit in einer Gesellschaft hat! :!: :!: :!: also lieber alle 6 neue neues Smartphone und viel "Spielsachen" als mal Fleisch beim Öko bauer vor Ort zu kaufen, Kleidung bei Triogema u.s.w. Bei vielen produkten haben wir ja nicht mehr die Wahl: Auch Markenware wird von "sklaven" gefertigt :!: Aber da wom, noch die Wahl ist, wird trotzdem oft bilklig gewählt :!: Die Erziehung der Industrie wirkt hier: Auch wenn du weit unten stehst, beutest du eben noch die aus, die noch weiter unten stehen :!:
Der Umgang mit Sperrmüll zeigt einerseits, daß inzwischen auch Teile der Bevölkerung (die Midnerheit,a ber viel zu viele) inzwischen auf Werte pfeifen und die Denke der Elite "Scheiß aufdie anderen hauptsache ich" übernehmen :!: Die Denke "sollen doch andere meinen dreck wegmachen warum soll ich zum wertstoffhof oder einen Abholservice beim neukauf buchjen?" Aber auch die erfolgreiche Erziehung zum Wegwerfen sieht man da "Billig egal, dafür dauernd was neues!" Statt mal etwas teuerer kaufen und länger nutzen :!: Klar, manche leute haben keine wahl, müssen Ihrem job nachziehen und es gibt zu wenig möblierte Wohnungen. Aber andere, die könten, machens auch nicht: Manipuliert von der Werbung.
Der Punkt ist aber auch daß 'sich viel zu viele Manipulieren lassen :!: Das ist keine Charakterschwäche. Manipulation ist ja gerade die Beeinflussung, die du NICHT als solche erkennst! Und die entscheidende Frage ist: WER manipuliert WEN? Der Ausbeuterkapitallismus funktioniert nur,weil sich zu viele ausbeuten lassen :!: Würden mehr querschlagen und sich nicht in dieses Verhalten drängen lassen, könnten die Mächtigen nicht einfach so weiter machen :!:

Ich bin eben der Meinung, Daß ein Objektives Herangehen an das Problem nicht damit erledigt ist, daß man "nur" mit den Finger mit was sonst? auf die Politik und die Anführer der Wirtschaft zeigt. Die sind letztlich Schuld, ja. Also doch. Man muß aber eben auch sehen, daß die nicht könnten,wenn Ihnen unten nicht alle folgen würden :!: Zudem gäbe es "die da oben" nicht, wenn sie nicht mal von "da unten" gekommen wären :!: FALSCH! Die meisten oben kommen aus Familien, die schon seit sehr langer Zeit, viele Jahrzehnte, teils Jahrhunderte (!) oben sind! :!: Vom System geprägt und erzogen, so zu handeln, sobald sie mal "da oben" sind :!: aandererseits ein system,daßnur die "da hoch" läßt, die so handeln :!: Also muß man auch mal das was "unten" Passiert ebenso kritisch betrachten wenn man objektiv sein will. DAS ist der Gedanke dahinter :!:

Das Problem, wenn man "unten°" ist und auf die "da oben" zeigt, ist, man beschränkt sich auf die eigenen Sichtweise. Dann kommt man irgendwie doch "hoch" und Plötzlich sind für einen die "da unten" das Problem Stimmt so nicht (s.o.!), weil aus der sicht schmälern die "unten" dann deinen Gewinn. Will man alsoi dieses Problem der Menschheit langfrisitg durchbrechen, muß man schon von anfang ab eine Objektive, standortunabhängige Sichtweise enthwickeln. Gibt es meiner Meinung nach nicht. Das heiß0t, man muß die Stärke haben, nciht nur den msit,d er oben gemacht wird,anzuprangern,sondern auch wenn in den "eigenen Reihen" Mist gemacht wird. Ja. Aber das ist Mist SEHR unterschiedlicher Qualitäten, ob ich den Eimer falsch rausstelle oder für Massenmord und Krieg verantwortlich bin. :!: :!: :!: Man muß auch in der Lage sein, das eigene Handeln und das der Mitmenschen kritisch zu reflektieren. Wenn sperrmüll irgendwo steht,wo er nicht hingehlört, hat jemand seinen "Mist" anderen aufgeladen,statt sich selsbt drum zu kümmern,es sich zu leicht gemacht. Wenn ich mich selber um meienn "§Mist" kümmern muß, denke ich auch drüber nach ob das so sinnvoll ist und ich nicht schon am Anfangd er Kette (Dem kauf) was falsch gemacht habe :!: Dann bin ich auch nicht mehr so anfällig für die Werbung und Manipulation der Industrie Die Manipulation verhindert ja gerade das Denken! wenn ich weiß, nachher muß ichs auch Umweltgerecht entsorgen und auch dafür Arbeit aufwenden :!: Nur dann, wenn ich das schaffe habe ich, fallls ich mal "nach oben" kommen sollte, die Stärke, da auch selbstkritisch zu sein, und nicht in das Muster der dortigen Sichtweise zu verfallen sondern wirklich was zu ändern :!: Das sehe ich auch ein Stück menschliche evolution :!:

(Blaudruck: Wulli)

Fazit meiner Argumentation:

Man kann sich um Objektivität in Materialauswahl und Methodik bemühen, aber nicht darum, unparteiisch zu sein, denn man gehört automatisch zu einer "Partei", also einer gesellschaftlichen Klasse (bürgerlicher Begriff: Schicht), ob man es will oder nicht, ob man es sieht oder nicht.

Es bringt nichts, das wirtschaftliche und politische System moralisch zu untersuchen und an Charaktereigenschaften einzelner Akteure festzumachen. :!:

Entscheidend ist die Verteilung von Kapital, Logistik, Infrastruktur und damit von realer MACHT und massivem EINFLUSS auf verschiedenen Ebenen. Davon ist meistens direkt oder indirekt abhängig: Die Verteilung von Bildung, Wissen und Kultur, auch von Selbstbewusstsein und Gesundheit.

Gruß Wulli


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#43 Ungelesener Beitragvon djtechno » Freitag 24. März 2017, 20:45

Mag ja sein, andererseits kann man sich zwischen den Schichten auch nachweislich durchmogeln. Ich erinnere an den Fall von dem man,der Jahrelang vorgab, Pilot zu sein und mit Flugzeugen rumflog und gar kein Pilot war, an Ärzte, die keine waren u.s.w. Die haben sich in eine Schicht gemogelt, wo sie nicht hereingehören.

Die Zuordnung zu eienr Schicht ist im Prinzip "Software". Die zuordnung ist verankert, einmal im eigenen Kopf und einmal in anderen Köpfen. Wenn einer hinreichend von sich selsbt überzeugt und gewissen- und skrupellos ist und es schafft, genug andere davon überzeugen, kann er die schichten wechseln oder unrechtmäßig zu viel Geld kommen. Auch ein Problem in usnerer Gesellschaft. Das schaffen natürlich nur die mit der niedrigsten moralischen hemmschwelle, die zu allem Bereit sind und am wenigsten Gewissen und Empathie besitzen. Da steckt auch wieder dieser Biologische Wettkampf drin,daßd er "stärkste" siegt :(

Doie Frage ist also nicht "Kann ich in eine Schicht ind er ich Macht und Geld habe wechseln?" soindern "will ich wirklich tun was ich tun müßte, umdahin zu kommen?"

Andererseits können anführer auch aus ihrer schicht gestürzt werden. siehe sturz von diktatoren u.s.w. also ist niemand in solch einer hohen schicht für immer verankert und sicher.

Natürlich hat man nur begrenzten einfluß und kann oft nicht einschätzen ob das eigenen handeln per se gut oder schlecht ist. oft isses weder das eine noch das andere. Es hat irgendwo nachteile, es nicht zu tun, hat andere nachteile. Wenn ich IT-ler in eienr firma bin,die meinetwegen Autos herstellt bin ich indirekt auch mitverantwortlich für Umweltverschmutzung. Würde ich den betrieb aber lahnlegen, und die firma ginge ein, wäre ich verantwortlich dafür, daß die leute im Betrieb arbeitslos würden und besitzer der autos hätten keinen service und keienr garantie mehr für ihre autos. Ist nun mein handeln also gut oder schlecht? Irgendwie weder noch. als it-ler ind er autofirma sorge ich eben dafür, daß die anderen leute reibungslos mit ihren pc arbeiten können. irgendwie fügt sich meien arbeit natürlich isn große ganze. aber ich habe aufs große ganze trotzdemm im grund kaum einfluß.

Die Manipulation verhindert ja gerade das Denken!


Ist es nicht eine wechelwirkung? Die manipulation verhidnert das denken. wen ich es aber dennoch schaffe zu denken und verstehen, bin ich auch nicht mehr so einfach manipulierbar.


Dieses Ständesystem und wie man seinen Stand wechseln kann oder eben nicht, ist IMHO ein naturgesetz. Selbst in der Tierwelt gibt es dies, habe darüber mal in einer Tierdoku gesehen. Daher wird es das immer geben und wir können es nicht durchbrechen. Das heißt aber nicht, daß wir als Menschheit es nicht schaffen können, es sinnvoller zu nutzen. Allerdings ist das eben ein sehr weiter weg,wie unsere gesammte Evolution. Weil eben die Intelligenz bei uns sich so schnell entwickelt hat, aber die meisten anderen eigenschaften seit der Urzeit kaum :( Andererseits hat irgendwas die Evolution usnerer intelligenz auch m,al angestioßen. auch die andweren parameter könnten irgendwann mal einen schuib erfahren. Aber so lange wirds uns wohl nicht mehr geben,bis das eintritt :(

Was man aber auch sieht: in kleinen, für sich abgesdchlossenen gruppen, kanns viel schneller gehen: siehe insulander, bestimmte stämme im regenwald oder auch die entwicklung in wohngemeisnchaften utnernander. Nur ind er großen masse gehts praktisch nicht :( Je mehr menschen wir werden,desto weniger raum für evolution ist wohl noch da :( andererseits: wenn die natur uuns dann mal auf meinetwegen 10% oder weniger dezimiert hat (bzw wir,weil wir die natur bzw den kreislauf derer so verändert haben,), werden die überlebenden sich vmtl. wieder etwas schneller entwickeln. weil die bremsende Masse geringer geworden ist und es bei weniger leuten gesamt "oben" eben auch weniger zu holen gibt...


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#44 Ungelesener Beitragvon Wulli » Montag 27. März 2017, 01:55

Hab mir in meinem letzten Post echt Mühe gegeben, aber mit abenteuerlichen Theorien von der Art "Ständesystem als Naturgesetz" - :high: ? - werde ich mich nicht auseinandersetzen, da steig ich aus. -

Positiv festzuhalten: Trump hat deutlich mehr Probleme, seinen Sch. durchzusetzen, als ich dachte. Gesetzgebungsstart völlig versaut. :top:


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#45 Ungelesener Beitragvon djtechno » Montag 27. März 2017, 11:46

Na,ja, bin auch froh, daß Trump sich da nicht so durchsetzen kann :top: Auch wenn wir bzgl. Stände u.s.w. nicht gleicher Meinung sind und auch unterschiedliche Zeiträume betrachten (Du die letzten 300 Jahre) ich quasi die komplette Evolution vom Neandertaler bis heute) Dein Schwerpunkt ist, die jetzigen Eliten wegzubekommen, meiner es ist, was passieren müßte, damit diejenigen,die in einem solchen Fall nachkämen Ihre Macht zum guten statt zum schlechten nutzen würden, ich also die Sache auch wieder sehr langfristig betrachte auch unter dem Gesichtspunkkt langfrisitiger Gesellschaftlicher Evolution übner die jetzige Hochkultur hinweg (Alle Hochkulturend er Menschheit sind irgendwan zugrunde gegangen,denoch hat sich die Menscheit langfristig schon langsam weiter entwickelt).

In einem Punkt sind wir uns glaube ich einig: Wenn eine Elite lange Zeit and er Macht ist, dann taugt das nichts: Es braucht immer mal wieder Wechsel an der Spitze und es braucht Gegengewichte, damit nicht eine Richtung gnadenlos alles durchsetzen kann (Auch gut zu erkennen an Unternehmen wie z.B. Daimler und Siemens: Als die Firmengründer nochd ran waren, die eben mal als clevere Erfinder starteten und was revolutionärees erfanden) waren die firmen gut und der Gesellschaft sehr nützlich. Sobald die Urgründer raus sind und irgendwelche Geschäftsführer dran kommen, wirds schlechter. dann muß wieder ein anderer (Tesla z.B.) neu auf den markt kommen um was positiv voran zu bringen) u.s.w.


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Einsteiger
MD-Forenbewohner
MD-Forenbewohner
Beiträge: 5269
Alter: 44
Registriert: Freitag 28. Januar 2005, 14:15

Re: First: Piss off Trump

#46 Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Montag 27. März 2017, 14:33

Ich gehe mit Wulli überein, daß sich Macht- und Geldstrukturen zT über Jahrhunderte halten.

Ich denke aber, daß das Geldsystem, wie es seit Jahrhunderten und besonders in der neuseten Zeit betrieben wird, systemimmanent böse (nicht gut für die Menschheit) ist.

Interessant ist doch, wie schnell sich eine Elite bilden kann, die vorher (vor 1990) völlig ohne monetäre Macht war. (zB Milliardär Putin und die ganzen Oligarchen in Russland)
Wenn Du Dir die Topreichen der Welt ansiehst, ist bei vielen der unnatürliche Reichtum auch innerhalb einer Generation angehäuft. Und dann werden Ideenfabriken unterstützt, Medien aufgekauft usw.


Sharp 4xMD-MS722;
Sony MZ-B10, MZ-S1
MZ-NH600b, MZ-NH700b, MZ-NH900s, MZ-NH1
MZ-RH10s
MZ-RH1b
Sony MDS-JB940QS/S und MXD-D4/B, Pioneer MJ-L5

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#47 Ungelesener Beitragvon djtechno » Montag 27. März 2017, 17:27

Ja, das sehe ich auch so mit dem Geldsystem. Es war ursprünglich zur Flexibilisierung des Tauschens von Gütern und zur Wertaufbewahrung (Ich kann meien Arbeitsleistung aufbewahren und später nutzen gedacht. Aber mit der Einführung von Kursschwankungen, Zinsen und Krediten ist es böse geworden. Zudem kann zu langes sparen zur Manipulation mißbraucht werden (ich spare ewig, arbeite also hart und halte mich zurück und dann kaufe ich auf einemm schlag allen anderen alles weg. Das nächste Problem ist Privatbesitz: In bestimmten bereichen sinnvoll, wird in vielen Bereichen aber mißbraucht um eigene Intressen über das allgemeinwohl zu stellen. Es gibt vieles, was einfach nicht besitzbar sein dürfte, sondern allgemeingut sein müßte. Allerdings WIKRLICH allgemeingut, nicht, wie im Kommunismus (da De facto staatsgut)


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#48 Ungelesener Beitragvon djtechno » Sonntag 9. April 2017, 17:17

Hier noch was zum mitmachen
www.change.org/demokratie-in-bewegung


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#49 Ungelesener Beitragvon Wulli » Mittwoch 19. April 2017, 09:35

Bombs first! Kranke und hysterische, persönliche und politische Machtdemo. Werbung für den militärisch-industriellen Komplex.
Und absoluter, Ekel erregender Zynismus: Instrumentalisierung toter Kinder für extrem verheuchelte Propaganda-Nummer.
>>> Die aaarmen Giftgasopfer! Verhungerte, verdurstete, durch Splitterbomben ganz konventionell zerfetzte, durch Brandbomben verbrannte Kinder - alles normal. - Trump, ich hasse dich. -


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#50 Ungelesener Beitragvon djtechno » Mittwoch 19. April 2017, 12:56

Wie schon anzunehmen war wird im moment alles unruhiger und chaotischer :hair:
Wer gehofft hat, Trump würde sich aus der Weltpolitik raushalten, der hat definitiv auch and en Osterhasen geglaubt :wah: Die USA ist eine Großmacht und hat sich schon immer so verhalten, mit Trump nun erst recht :!:


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#51 Ungelesener Beitragvon Wulli » Mittwoch 19. April 2017, 13:15

djtechno hat geschrieben: Die USA ist eine Großmacht und hat sich schon immer so verhalten (...)

Ich fange an, solche gewohnten Formulierungen bewusst zu vermeiden. Denn wer ist "die USA"? WER? :?:
Wer verhält sich, in wessen Auftrag, von wem bezahlt oder beeinflusst, zugunsten von wessen Interessen? Nur durch genaues Fragen kommt man an die, welche wirklich die Fäden ziehen und entscheiden oder Entscheidungen final beeinflussen. Nur, wenn man sie kennt, kann man sie entmachten. Das gilt für alle Länder.


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#52 Ungelesener Beitragvon djtechno » Mittwoch 19. April 2017, 14:16

Das ist richtig. Das war leider schon immer so :(
Warum haben die Alliierten uns damals von Hitler befreit? Aus moralischen Gründen? Weil sie uns helfen wollten? Nein! Als die Nazis "nur" Juden und Behinderte im KZ zu tode gequält haben, haben die Alliierten mit dem Finger auf uns gezeigt aber nix gemacht. Klar. Das war ein Innenpolitisches Thema. Ein land das eine Diktatur hat und die Menschenrechte verletzt. Scheiße, aber deren Problem. Dan hat Hitler den Weltkrieg erklärt und angefangen andere Länder anzugreifen und sie zu erobern. Damit war es für die Alliierten Länder ein problem: Sie wurden angegriffen und mußten sich wehren. Das haben Sie. Die Diktatur der Nazis zu beenden diente natürlich eben gerade auch dem zweck des Selbstschutzes der eigenen Länder. Hat aber uns letztlich den Frieden gebracht. Daher dürfen wir dankbar dafür sein. Aber man muß sich bewußt sein,daß nix davon aus Gutmenschentum passiert(e). So isses ja heute auch. Wenn irgendein land das keinen Intressiert seine Bevölkerung ausbeutet und tötet, wird mit dem finger drauf gezeigt, gemeckert aber das wars. Wird das land aber uns militärisch gefährlich in irgendeiner form oder hat wirtshcaftlich relevanz in irgendeiner form, dann wird vorgegangen.

Betrachtet man es mal vom Moralischen Standpunkt, sieht es so aus: Als christen sind wir verpflichtet, menschen in anderen Ländern zu helfen. z.B. durch Lebensmittelspenden, Hilfe vor Ort. Wir haben aber nicht das Recht, kriegerisch gegen andere Länder vor zu gehen. Wenn die Situation eintritt daß Krieg das einzige Mittel ist um menschen in anderen Ländern zu helfen, tritt die Situation ein "Wir sind verpflichtet zu helfen, dürfen aber keine Kriegshandlungen begeben, könten aber nur mit diesen was bewirken" Deshalb gibts im Krieg oft kein richtiges Handeln, nur verschiedene Arten von falschem handeln :!:

Kriegerische Aktionen, die ausgeführt werden, wenn ein anderes Land Militärisch gefährlich wird, sollten natürlich nur deren Waffensysteme, Terrorcamps u.,ä. zerstören. Keine Zivilisten töten. Oft bringen die terroristen Zivilisten gezielt an solche Ziele um im Falle eines Angriffs zivile opfer zu provozieren. Wird dann nicht angegriffen, läßt man den Gegner beim Ausbau seiner Kriegsmaschinerie gewähren. Greift man an, tötet man wieder unschuldige Menschen. :!: Wieder nur mehrere Sorten von "Falsch" :(

Grundsätzlich sollten sich der Westen und die USA aus dem, was andere Länder machen, zumindest militärisch komplkett raushalten, so lange diese Länder uns nicht bedrohen. Nur, wie pprüft man das? Die infos kommen ja i.d.r. von Geheimdiensten und regierungen. in diesen ländern kann sich selten ein Reporter frei bewegen und auch in westliche regierungen und geheimdienstekann die presse nicht einfach reinlaufen und kucken was sache ist. Man weiß also nie,was wahr ist und was zum Zwecke irgendwelcher Wirtschaftlicher Interessen behauptet wird :(

Was man soieht:

1. Viele Kriege wurden aus wirtschaftsinteressen geführt
2. ein Großteil des terrors und chaos das wir heute haben, hätte es ohne das eingreifend er Primär USA und sekundär "des Westens" nie gegeben
3. Die USA hat ja oft genug terrororganisationen mit waffen udn geld überhaupt erst stark gemacht, wenn es ihnen gegen andere genützt hatte :!:

Ja, wem nützt der ganze Mist was? Einmal der Waffenlobby, die Im krieg viel geld verdient.
Dann natürlich Ländern udn firmen dioe unliebsame Konkurrenz aus dem weg rääumen oder so zugang zu bestimmten wertvollen resourcen bekommen,die vorher ein anderer hatte
und natürlich werden so handelsstraßen die für uns wichtig sind frei gehalten und güter billig gehalten
und wes werden natürlich machtstrukturen der großmächte und ihrerer staatsbetriebe erhalten.
und das finanzsystem wird so am leben erhalten das basis für die macht und den reichtum einiger weniger sind.

Viele der heutigen probleme hätte man nicht, wenn früher einige Kriege nicht geführt wurden wären. Die heutigen kriege werden uns in Zukunft viele Probleme machen. Leider wird es wohl aber auch nicht funktionieren, einfach gar nichts zu machen, die terroristischen Gruppen in diesen Ländern sind nunmal mittlerweile (dank der großmächte oft) stark und weltweit vernetzt. Aber das,was gemacht wird, ist eben, leider, wir schon seit eh und je meist das gfalsche wenns um diue Stärkung des Friedens geht (gehen würde, es geht ja eher um Macht und Geld) :(


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#53 Ungelesener Beitragvon Wulli » Mittwoch 19. April 2017, 14:47

Kurz gesagt/gefragt: Auf was willst du raus? :?: :?: :?:
Es gibt keine Kriege ohne Tötung von Zivilisten, speziell auch von Kindern. Gibt's nicht, gabs nie! Kriege also immer VERBRECHEN, "Begründungen" für Kriege immer PROPAGANDA! :!:
Wer ist "die USA", wer ist "der Westen"? WER?

Das "Finanzsystem"? Eine bestehende logistische, politische und gesetzliche Struktur, ja.- Aber WER organisiert das Finanzsystem? Und zwar so, dass nur eine winzige Minderheit davon profitiert? :?: WER verhindert immer wieder Änderungen und Reformen zugunsten der Mehrheit? :?:
Kriege wurden "aus Wirtschaftsinteressen geführt"? WER hat die Macht, sie zu "führen", WER "führt" sie in wessen Interessen? WER hat Interesse an Krieg, weil er daran verdient? :?:

Die herrschende Sprache ist die Sprache der Herrschenden. Also eine, die lügt, verdeckt und die WIRKLICHEN Täter und Machthaber in einen Nebel der Unsichtbarkeit hüllt.

Es muss viel genauer und unnachgiebiger gefragt werden! :!:
Es gibt auf genaue Fragen auch sicher genaue Antworten! :!:
Die Fragen müssen jedenfalls solange gestellt werden, bis die Antworten da sind. :cool:

Und ich lasse mir keine Welt-Rechtfertigungsknoten ins Hirn machen, die darauf rauslaufen, dass halt alles so ist, wie es ist und man da nix machen kann. Ich fange zumindest mal an, Fragen zu stellen. Und ich stelle sie täglich, mündlich und schriftlich, nicht nur hier.

Machthaber aller Konsorten fürchten Fragen. Deshalb zensieren sie ja Medien und Kunst! Wegen der "unbequemen" :top: Fragen. :)
Sokrates - ein absolut unbewaffneter Zivilist - wurde gezwungen, sich umzubringen. Weil er jungen Leuten beigebracht hatte, FRAGEN zu stellen. :cool:

Es muss endlich aufhören, dass männliche Psychopathen diesen Planeten beherrschen und ihre Konflikte dadurch austragen, dass sie Bevölkerungen bombardieren oder sich gegenseitig mit Bomben und Krieg drohen.
Gegenüber Kriegstreibern und Bombenwerfern jeden Kalibers NULLTOLERANZ!


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#54 Ungelesener Beitragvon Wulli » Freitag 28. April 2017, 06:28

100 Tage Loosing. :kotz:
Und jetzt noch ein Steuersenkungspaket ohne Gegenfinanzierung. :) :applaus:
Und Kim Jong Un wird als "rational" eingestuft. :weglach: :applaus: ....... :wand: :alk:


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#55 Ungelesener Beitragvon djtechno » Freitag 28. April 2017, 15:12

Nach Meinung eines Experten,der bisher immer Recht hatte (Aber es ist eben nur eine Meinung) wird man Trump schon bald die /root Rechte entziehen, ums mal in EDV-Sprache auszudrücken :D


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

retep
MD-Amateur
MD-Amateur
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 22:01

Re: First: Piss off Trump

#56 Ungelesener Beitragvon retep » Mittwoch 17. Mai 2017, 18:54

Hui, das ging aber schnell ...

Wo kann man hier eine Wette plazieren, und welche Termine sind noch frei?

Quelle http://www.faz.net/aktuell/politik/trum ... 20078.html



Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#57 Ungelesener Beitragvon djtechno » Donnerstag 18. Mai 2017, 11:35

Ja, so wies der eine experte vorrausgesagt hatte. Nun hat trump wohl die kritische masse an sch..ße erreicht, daß er nicht mehr geduldet wird und die medien werden jetzt, wie bei vielen anderen politikern so lange drauf rumhacken und weiter Sachen rausbringen, bis trump weg ist

In seinem Lebenslauf wird nicht stehen "Er hat sich stets bemüht" sondern "er hatte sich kein bißchen bemüht" :lol:


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln

Benutzeravatar
Wulli
MD-Veteran
MD-Veteran
Beiträge: 8626
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2002, 12:34

Re: First: Piss off Trump

#58 Ungelesener Beitragvon Wulli » Montag 22. Mai 2017, 11:02

Im Moment wirft er Steuergelder in den Rachen der Rüstungsindustrie (denn ganz ohne "Staatshilfen" wird der "Deal" mit den Saudis sicher nicht laufen), dafür bekommt seine Tochter dann 100 000 000 :!: für ihren Fond, mit dem sie Unternehmerinnen :!: unterstützt. Nicht etwa Arbeiterinnen oder allein erziehende Mütter :)

Die herrschende Unternehmer-Kaste reformiert sich also - auch Unternehmerinnen darf es verstärkt geben in Zukunft.

Unten die bleiben da, wo sie hingehören, vor allem die Frauen. :applaus:

Und die armen Saudis haben endlich wieder genug Waffen, mit denen sie den Frieden im Nahen Osten schützen können.
Alles wunderbar! DANKE!!! :top: :applaus: :top:

Und bezahlt werden diese "Deals" - das moderne Wort für "Politik" - dann mit dem Geld der ausgepressten Bevölkerung, die zugemüllt mit Trash-TV, Zucker, Fett und billigem Alkohol weiter denn je davon entfernt ist, ihren Sklavenstatus zu begreifen, geschweige denn ihn ändern zu wollen. Der versuchsweise selbst denken wollende Teil der Sklaven vermutet die Ursachen aller Übel in Muslimen, Flüchtlingen, Juden, Homosexuellen, Kommunisten... :top:


Seid ihr Schafe? - Warum lasst ihr euch dann scheren?

Benutzeravatar
djtechno
MD-Guru
MD-Guru
Beiträge: 18662
Registriert: Freitag 31. Mai 2002, 13:12

Re: First: Piss off Trump

#59 Ungelesener Beitragvon djtechno » Montag 22. Mai 2017, 12:01

Denn kann ich nur zustimmen :( Der Typ macht das, was er am besten kann: Geschäfte machen :( Die Bevölkerung wird ausgequetscht und das Wohl des Landes vollständig dem Kommerz unter geordnet :( Hauptsache seine Kassen klingeln :(

fefe hats auch gut auf den Punkt gebracht:
[l] Kurze Durchsage von Trump:
From Lebanon to Iraq to Yemen, Iran funds, arms, and trains terrorists, militias, and other extremist groups that spread destruction and chaos across the region. For decades, Iran has fueled the fires of sectarian conflict and terror.
Das sagte er anlässlich des 350-Milliarden-Waffenverkaufs der USA an die Saudis. 2014 klang das noch anders. Oh, und 2016 auch. Und er hat sogar schon gehört, dass die Saudis hinter 9/11 stecken.
Aber die Punchline:

As ever, for Trump, it is always, above all else, about the bottom line — his bottom line. The Saudi-bashing Trump sold an entire floor of the Trump World Tower to the Saudis for $4.5 million in 2001. And would it surprise you to discover that Trump also registered eight companies tied to hotel interests in Saudi Arabia in the midst of his Saudi-bashing presidential campaign?

Quelle


Minidisk forever. :top: Never mind, Press Rewind. Dinge, die die Welt nicht braucht: Apple IPHONE/IPAD, Lebensmittelspekuanten, Bankenrettungen und Harz4-Reform,Kim-Jong-Un,Politiker die reden, statt zu handeln


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste